Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Politik: Lehrern platzt der Kragen: "Irgendwann können wir nicht mehr"

Corona-Politik
11.03.2021

Lehrern platzt der Kragen: "Irgendwann können wir nicht mehr"

Bayerische Grundschüler sind schon seit 22. Februar wieder im Wechselunterricht. Auch für sie soll es jetzt Corona-Tests geben. Bislang waren sie nur für Schüler über 15 Jahren angedacht. Auch diese kehren am Montag vielerorts ins Klassenzimmer zurück.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa

Plus Lehrer werfen der Staatsregierung bei der Corona-Pandemie unehrliches Handeln vor. Die Probleme an Schulen würden schöngeredet und ignoriert. Welche zum Beispiel?

"Was wahr ist, aber nicht wahr sein darf": Darüber wollen die Lehrer und Schulleiter reden, die sich am Donnerstagmorgen vor ihre Webcams gesetzt haben. Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) hat eingeladen, um "die dunklen Ecken des Bildungssystems auszuleuchten". Denn der Verband erhebt schwere Vorwürfe gegen die Staatsregierung: Sie ignoriere die Probleme an den Schulen und gehe entsprechend nicht ehrlich mit der Situation dort um.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.