Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Coronavirus: So bereitet sich Bayern auf die ersten Impfungen vor

Coronavirus
18.11.2020

So bereitet sich Bayern auf die ersten Impfungen vor

In allen Landkreisen sollen Corona-Impfzentren entstehen.
Foto: Weizenegger (Symbol)

Plus Die Zulassung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus rückt näher. In Impfzentren soll das Präparat bald an die Bevölkerung verteilt werden.

Es war nur eine Randnotiz der Beratungen von Bund und Ländern Anfang der Woche: Die Bundesländer, hieß es dort, sollen flächendeckend Impfzentren einrichten. Was so nüchtern klingt, ist in Wirklichkeit der erste Schritt auf dem Weg zu einer Wende in der Corona-Pandemie. Denn nachdem gleich zwei Hersteller in den vergangenen Wochen vielversprechende Ergebnisse veröffentlicht haben, rückt der Termin für erste Impfungen immer näher – so nahe, dass sich die Bundesländer nun darauf vorbereiten, sofort starten zu können, sobald eine Zulassung vorliegt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

19.11.2020

Ich bin jetzt zweimal durch die Corona Infektion also kann meine Impfung gerne jemand anderes haben. Wenn die genauso immunisiert wie eine durchgestande Infektion kann man sie gleich in die Tonne treten.

Permalink
18.11.2020

Nur zu Freiwillige vor. Ich warte da lieber ein Jahr ab. Der Impfstoff wurde mit heißer Nadel gestrickt.

Permalink
19.11.2020

Ich finde Ihre Position absolut vernünftig.

Permalink
22.11.2020

ganz meine Meinung, völlig unverantwortlich, ohne Langzeittests damit zu beginnen, selbst ein ganzes Jahr ist noch zu wenig

Permalink