Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Geburtshilfe schließt vor der Öffnung

17.11.2018

Geburtshilfe schließt vor der Öffnung

In Aichacher Klinik fehlen Hebammen

Die Reaktionen aus Bevölkerung und Kommunalpolitik reichen von Wut bis Kampfgeist: Das Aus für die Geburtenstation am nagelneuen Krankenhaus in Aichach, bevor sie überhaupt eröffnet hat, kam nicht völlig überraschend. Dennoch ist die Verärgerung jetzt groß. Der Grund ist nahezu identisch zu den Schließungen in anderen kleinen Kliniken auf dem Land: Hebammenmangel. In Aichach hören von zuletzt vier Beleghebammen zwei zum Jahresende auf. Eine weitere wird demnächst selbst Mutter und ein Ersatz ist weit und breit nicht in Sicht. Hohe Versicherungsbeiträge, Rund-um-die-Uhr-Arbeitszeiten, schlechte Bezahlung – immer weniger Hebammen wollen im Kreißsaal arbeiten.

Der Frust in Aichach ist besonders groß, weil erst vor wenigen Wochen die neue Klinik eingeweiht worden ist und ganz aktuell in Betrieb geht. Ministerpräsident Markus Söder war kurz vor der Wahl dabei und lobte das 50-Millionen-Projekt als eine der modernsten Kliniken in Europa. Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann spricht von einem „Debakel“. Er und Landrat Klaus Metzger wollen die Landespolitiker von CSU und FW an ihrem Koalitionsvertrag messen: Dort ist explizit die Sicherung wohnortnaher Versorgung mit Hebammen und Geburtshilfe hinterlegt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.