1. Startseite
  2. Bayern
  3. Hubschrauber entdeckt frische Spuren von Kuh Yvonne

Mühldorf

15.08.2011

Hubschrauber entdeckt frische Spuren von Kuh Yvonne

Yvonne läuft seit mehreren Wochen frei herum. dpa

Es wird langsam eng für Yvonne, die Kuh mit dem großen Freiheitsdrang. Eine Hubschrauberbesatzung entdeckte frische Spuren des Rinds.

Kuh Yvonne führt ihre Jäger seit elf Wochen an der Nase - besser: an der Schnauze -  herum.  Die in Oberbayern entlaufene Kuh Yvonne versteckt sich seitdem im Wald und lässt sich auch durch immer neue Tricks nicht einfangen. Weder konnte sie Prachtochse Ernst anlocken, noch war es erfolgreich, ihren Sohn Friesi in den Wald zu führen.

Stattdessen amüsiert sich die halbe Welt über Yvonne und ihren Drang nach Freiheit. Berichte über die seit Mai flüchtige Kuh füllen inzwischen die Spalten französischer, britischer und amerikanischer Medien.

Seit dieser Woche ist nun auch ein Hubschrauber auf der Suche nach dem Tier. Im ersten Anlauf zwar vergeblich, es konnte aus der Luft zunächst nicht entdeckt worden. Allerdings seien bei ersten Flügen mit dem Hubschrauber frische Spuren der Kuh entdeckt worden, sagte der Gründer der Initiative "Gut Aiderbichl", Michael Aufhauser, am Montagabend auf dapd-Anfrage. "Das bedeutet, dass sie noch lebt."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine Mitarbeiterin des Guts erläuterte, Yvonne sei zuvor von Zeugen gesichtet worden: "Wir haben mehrere Hinweise bekommen."

Wärmebildkamera soll die Kuh entlarven

Daraufhin seien spontan die Flüge mit dem Hubschrauber gestartet worden. Ein dritter Flug dauerte am Abend noch an. Eine Wärmebildkamera war noch nicht an Bord, soll nach dem Willen der Tierschützer aber in den nächsten Tagen zum Einsatz kommen.

Kuh Yvonne wird wohl auch das ganz cool sehen. AZ, dapd

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Hunde
Königsmoos/Neuburg

Hunde-Hölle: Über 100 Tiere aus verwahrlostem Anwesen gerettet

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen