Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj berichtet von weiteren schweren Gefechten in der Ostukraine
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Tram mit Akku-Fahrt zum Weltrekord

München
15.08.2011

Tram mit Akku-Fahrt zum Weltrekord

Die akkubetriebene Variobahn in München

Eine Tram hat einen Weltrekord aufgestellt. Die Akku-Tram erhielt für die längste je gefahrene Strecke einer Straßenbahn ohne Oberleitung einen Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde.

Die etwa 40 Tonnen schwere Variobahn legte eine Distanz von 18.98 Kilometern auf der Teststrecke von Stadler Pankow im brandenburgischen Velten zurück - ohne anzuhalten. Knapp eine Stunde fuhr die Variobahn ohne Oberleitung. Voraussetzung für die Erzielung des Guinness-Weltrekordtitels war die batteriebetriebene Fahrt von mindestens einem Kilometer innerhalb von 24 Stunden.
 
Bei der Weltrekord-Tram handelt es sich um eine von vier Variobahnen der Stadtwerke München, die den Zug für die Münchner Verkehrsgesellschaft mit einer Hochleistungsbatterie ausstatten ließ. Die Tram soll auf der acht Kilometer langen Münchner Nordtangente von Neuhausen-Nymphenburg bis Bogenhausen eingesetzt werden. Mit einer Anbindung nach St. Emmeram würde sich der Abschnitt auf 13 Kilometer erweitern. Ein Kilometer der Neubaustrecke soll durch den Englischen Garten verlaufen.
  
Um die Überwindung von oberleitungslosen Abschnitten realisieren zu können, hat die Stadler Pankow GmbH einen Hochleistungsenergiespeicher auf Basis von Li-Ionen-Zellen vollständig neu entwickelt. Denn konventionelle Batterien verfügen nicht über die notwendigen Leistungsreserven. „Bei der Rekordfahrt wurde eine 380 Kilogramm schwere Lithium-Ionen-Batterie eingesetzt, die den Strom aus der Oberleitung ersetzt“, erklärt Geschäftsführer Michael Daum.

„Die Wiederaufladung des Akkus kann anschließend unter dem Fahrdraht der übrigen Strecke erfolgen. Ist die Batterie wieder geladen, speisen wir Energie ins Netz zurück“, so Daum weiter. Das Gewicht des langlebigen, modular aufgebauten Systems beträgt gesamt 830 Kilogramm und ist auf dem Dach der Straßenbahn angeordnet. Es ermöglicht dank großer Energiereserven, dass die Straßenbahn auch trotz unvorhergesehener Zwischenhalte ohne Nachladen ihr Ziel erreicht. Notfahrten sind ebenfalls im gesamten Netz möglich. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.