Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Steuerhinterziehung: War beim Datenschutz im Goldfinger-Prozess in Augsburg alles korrekt?

Steuerhinterziehung
13.07.2020

War beim Datenschutz im Goldfinger-Prozess in Augsburg alles korrekt?

Im großen Augsburger Goldfinger-Prozess geht es nun auch um den Datenschutz. Verteidiger und Steuerberater haben sich beim Landesbeauftragten für Datenschutz beschwert.
Foto: Armin Weigel, dpa (Symbol)

Plus In dem Strafverfahren haben die Ermittler massenhaft Daten beschlagnahmt. Nun gibt es Zweifel, ob das Vorgehen rechtens war. Die Verteidiger haben einen schlimmen Verdacht.

Früher nahmen es die Ermittler mit dem Datenschutz nicht immer ganz so genau. Glaubt man pensionierten Kripo-Beamten, dann ging man bei einer Durchsuchung rein, nahm alles mit, was nicht niet- und nagelfest war und dann schaute man mal. Heute, in Zeiten elektronischer Datenverarbeitung, hat das Thema Datenschutz einen ganz anderen Stellenwert, und auch die Ermittler unterliegen viel strengeren Bestimmungen. Aber wurden diese Regeln im Goldfinger-Prozess genau eingehalten? Daran gibt es Zweifel. Und die Verteidiger haben sogar einen schlimmen Verdacht, was dahinterstecken könnte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.