Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayernticker
  4. A8 bei Ulm: Stau: Vollsperrung auf der A8 nach Unfall vor Ausfahrt Ulm-West

A8 bei Ulm
10.04.2019

Stau: Vollsperrung auf der A8 nach Unfall vor Ausfahrt Ulm-West

Auf der A8 gab es bei Ulm einen schweren Auffahrunfall.
Foto: Thomas Heckmann

Auf der A8 bei Ulm hat sich am Mittwochabend ein schwerer Unfall ereignet. Sechs Personen wurden bei dem Auffahrunfall an einem Stauende verletzt.

Auf der A8 hat sich am Mittwochnachmittag bei Ulm ein schwerer Unfall ereignet. Die Autobahn war deshalb bis zum Abend mehrmals für Stunden gesperrt. Die Unfallstelle lag etwa vier Kilometer vor der Ausfahrt Ulm-West in Fahrtrichtung München auf Höhe von Tomerdingen. Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer eines Sattelzugs auf ein Stauende vor einer Baustelle aufgefahren und hatte mehrere Fahrzeuge aufeinander geschoben.

Vollsperrung A8: Stau nach Unfall bei Ulm auch in der Gegenrichtung

Am Unfall waren drei Lastwagen, zwei Kleintransporter und ein Pkw beteiligt. Ein Hubschrauber brachte einen der Verletzten ins Krankenhaus. Sechs Personen waren von dem Unfall betroffen, drei davon wurden schwer verletzt. Feuerwehrleute brauchten mehr als eine Stunde, um einen Fahrer aus seinem Transporter zu befreien. Fünf Krankenwagen und die Notfallseelsorge waren am Ort. In der Gegenrichtung verursachten zahlreiche Gaffer einen Stau. Die Polizei stellte deshalb eine Sichtschutzwand auf und filmte die Schaulustigen. Der Schaden durch den Unfall dürfte Schätzungen zufolge im sechsstelligen Bereich liegen. (AZ/heck)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.