Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayernticker
  4. Ingolstadt: Versuchter sexueller Übergriff auf 17-jährige Radfahrerin

Ingolstadt
30.07.2018

Versuchter sexueller Übergriff auf 17-jährige Radfahrerin

Die Polizei bittet nach einem Übergriff im Luitpoldpark in Ingolstadt um Zeugenhinweise.
Foto: Ralf Lienert (Symbolbild)

Ein bislang unbekannter Täter hat am vergangenen Mittwoch im Ingolstädter Luitpoldpark versucht, eine jugendliche Radfahrerin in unsittlicher Weise zu berühren.

Eine 17-Jährige ist am vergangenen Mittwoch, 25. Juli, im Luitpoldpark in Ingolstadt von einem Radfahrer verfolgt worden. Wie die Polizei mitteilte, war die junge Frau mit ihrem Fahrrad unterwegs, der Unbekannte sei ihr gefolgt und habe mehrmals an ihrer Kleidung gezogen. Als die 17-Jährige daraufhin anhielt, verwickelte sie der Unbekannte zunächst in ein Gespräch, versuchte sie dann aber in offensichtlich sexueller Absicht zu berühren. Der Jugendlichen gelang es nach Angaben der Polizei, den Angreifer wegzustoßen und unverletzt mit ihrem Fahrrad flüchten.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat inzwischen die Ermittlungen in diesem Fall übernommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Vorfall von weiteren Personen im Luitpoldpark beobachtet wurde. Diese Zeugen könnten wertvolle Hinweise zur Aufklärung der Tat liefern.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ungefähr 1,70 und 1,75 Meter groß, zwischen 30 und 35 Jahren alt, hellbraune Haut, sehr kurze schwarze Haare, schwarzer gepflegter Vollbart, starke Behaarung an den Armen. Der Täter trug eine dunkelblaue kurze Jeans, hatte einen zweigeteilten schwarzen Rucksack dabei und benutzte ein altes dunkelblaues Herrenfahrrad mit hinten angebrachtem Korb.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Täters geben können, sind aufgerufen sich bei der Kriminalpolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841-93430 zu melden. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.