Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kommentar: Das Kita-Personal braucht mehr Anerkennung

Das Kita-Personal braucht mehr Anerkennung

Kommentar Von Sophia Ungerland
11.08.2022

Die Leistung von Personal in Kitas muss besser wertgeschätzt werden. Sie tragen eine immense Verantwortung und leisten einen Beitrag zur Gleichstellung von Mann und Frau.

Es fehlt die Wertschätzung für Mitarbeitende in Kitas und Kindergärten. Dabei leisten die Frauen und Männer dort einen unglaublich wichtigen Beitrag zur Gesellschaft. Das muss endlich besser honoriert werden.

Das Kita-Personal prägt das Leben eines kleinen Menschen, der gerade erst heranwächst und die Welt noch ganz neu entdeckt. Dabei stellen die Mitarbeitenden die Weichen für die weitere Entwicklung der nächsten Generation. Sie kümmern sich um die Bürger der Zukunft. Das ist eine Aufgabe, die mit immenser Verantwortung einhergeht.

Sie betreuen die Kinder nicht nur, sondern ihre Aufgabe ist es, sie zu erziehen und zu unterrichten. Es geht darum, Werte wie zum Beispiel Fairness und Ehrlichkeit zu vermitteln. Sie fördern die Kreativität, bringen den Kindern Wissen bei, sind Kummerkasten und soziale Kontrollinstanz – kurz gesagt: wahrhaftige Allrounder. Das kann nicht jeder.

Kinderpflegerinnen und Erzieher leisten Beitrag zur Gleichstellung

Außerdem entlasten Kita-Mitarbeitende junge Familien und ermöglichen Müttern und Vätern dadurch den Wiedereinstieg in den Beruf. Davon profitieren vor allem Frauen – denn meistens sind sie es, die beruflich kürzertreten, wenn sich sonst niemand um die Kinder kümmern kann. Das Kita-Personal leistet somit auch einen Beitrag zur Gleichstellung von Mann und Frau.

Das sollte uns als Gesellschaft mehr wert sein. Die Arbeit von Kinderpflegern und Erzieherinnen muss besser bezahlt werden, Auszubildende benötigen eine vernünftige Vergütung und die Branche braucht vielfältigere Aufstiegschancen. Und zwar jetzt.

Lesen Sie dazu auch

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.