Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutschland genehmigt Ausfuhr von 178 Leopard-1-Panzern in die Ukraine
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kommentar: Mundschutz runter in Bayerns Bahn: Es gibt keinen Grund mehr für Maskenpflicht

Mundschutz runter in Bayerns Bahn: Es gibt keinen Grund mehr für Maskenpflicht

Kommentar Von Uli Bachmeier
06.12.2022

Die Maskenpflicht in Bayerns öffentlichen Verkehrsmitteln fällt kommenden Samstag. Das war absehbar und und ist mit Blick auf die aktuelle Corona-Lage sinnvoll.

Ab kommenden Samstag haben es die Menschen in Bayern selbst in der Hand, wie sie es mit dem Infektionsschutz im öffentlichen Nahverkehr halten. Wer die Maske satt hat, der kann sie – falls er oder sie nicht gerade mit dem Regionalzug die Donau von Neu-Ulm in Richtung Ulm überquert – in der Tasche lassen. Einzig in Fernverkehrszügen gilt weiterhin auch in Bayern das Bundesrecht, also Maskenpflicht.

Umgekehrt steht es jedem Menschen frei, weiterhin, wann und wo er will, eine Maske aufzusetzen. Angesichts anderer, aktuell grassierender Infektionskrankheiten ist das in manchen Situationen sicherlich auch sinnvoll. Wegen dieser Krankheiten jedoch die coronabedingte Maskenpflicht zu verlängern, wäre rechtlich nicht möglich und unverhältnismäßig gewesen.

Video: dpa

Die Entscheidung der Staatsregierung hat sich schon seit Wochen abgezeichnet und sie ist vertretbar. Corona hat für die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger seinen Schrecken verloren. Die meisten Menschen sind geimpft oder haben eine Erkrankung überstanden. Wer dennoch Sorge hat vor einer Ansteckung – etwa weil er zu einer Risikogruppe gehört oder gefährdete Angehörige schützen will – dürfte längst gelernt haben, mit der Gefahr umzugehen. Außerdem deutet vieles darauf hin, dass das Virus hauptsächlich über private Kontakte verbreitet wird und nicht so sehr im öffentlichen Raum.

Die meisten Menschen sind bereits gegen Corona geimpft oder genesen

Es braucht keine prophetischen Qualitäten, um vorherzusagen, dass bald auch andere Länder und der Bund nachziehen werden. Die Warnungen vor einer neuen, ansteckenderen und gefährlicheren Corona-Welle haben sich zuletzt als unbegründet erwiesen. Und ein vager Verdacht kann keine Maskenpflicht begründen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

07.12.2022

Wer weiter eine Mundwindel tragen möchte kann das ja tun. Es gibt auch Leute die tragen auf dem Fahrrad oder alleine im Auto sitzend eine Maske.

07.12.2022

...wenn die Nase läuft und der Mund sabbert, ist so eine Windel hilfreich :-)

07.12.2022

Wie lächerlich, wenn man Menschen im Auto allein sitzend mit Maske erblickt oder auf dem Fahrrad oder im Wald beim Laufen.
Müssen solche Menschen Angst um ihr "kleines" Leben haben. Ansonsten ist DEU in Sachen Corona Regulierung inzwischen zum
einsamen Mahner geworden- immer Angst und Bedenken es könnte noch schlimmer kommen.

08.12.2022

@Alfred W.
Was nervt Sie denn dabei?
Es ist ganz und gar nicht albern weiterhin einen Mundschutz zu tragen, das entscheidet jeder für sich und braucht dazu mit Sicherheit keine dummen Ratschläge. Es könnte ja sein, dass diese Leute Corona oder nur eine Erkältung haben und andere Leute schützen wollen und nicht immer die Maske auf und ab setzen wollen. Es ist wohl einfacher diese Leute, die niemand etwas tun, lächerlich zu machen anstatt das Hirn einzuschalten.

08.12.2022

@ Jochen H.

Fühlen Sie sich etwa verletzt, wenn jemand eine Maske trägt. Sie waren doch immer für Freiheit und jetzt machen Sie andere Menschen lächerlich wegen einer Maske, wie schwach ist denn das. Das geht Sie doch überhaupt nichts an ob andere eine Maske tragen oder nicht.

07.12.2022

Die Zeit für den Diercke Weltatlas ist wieder gekommen. Für eine Fahrt mit dem Regionalzug von Augsburg nach Lindau über Memmingen gilt folgendes: Nach der Illerbrücke muss die Maske aufgesetzt werden (Baden-Württemberg). Nach Wangen kann die Maske wieder abgenommen werden (bis Lindau wieder Bayern). Komplizierter ist es im Regionalzug von Nürnberg nach Leipzig: Ab Probstzella (Thüringen) Maske, ab Bad Kösen (Sachsen-Anhalt) keine Maske, kurz nach Bad Dürrenberg (bald in Sachsen) wieder Maske.

07.12.2022

Diejenigen, die sowas beschließen, haben ihren dicken Dienstwagen mit Schofför. Die werden nie das Erlebnis Bahn genießen.

07.12.2022

Hehe, was ein Spaß!..Nase raus und Nase rein - guggug! Ein Hoch auf den Föderalismus und nicht ernstzunehmende politische Corona-Maßnahmen - aber die waren in den letzten zwei Jahren eh häufig populistisch getrieben, fachlich sinnfrei oder rechtswidrig. Ist aber in der Corona-Hysterie oft untergegangen und wehe, wenn das Leute kritisch gesehen hatten!

06.12.2022

Bin ja gespannt, ob sich jetzt jemand in M auf die S-Bahn-Gleise klebt...

07.12.2022

Sie meinen, so ein militanter "Masken für alle"-Aktivist?

06.12.2022

Endlich - die letzten Spuren der letzten 2 Jahre in Corona-Hysterie verschwinden nach und nach...

06.12.2022

Die Menschen stecken sich im privaten Bereich an.
Das mag ja so sein, aber irgendjemand muss sich
ja irgendwo angesteckt haben, um das Virus in
den privaten Bereich zu tragen .
Auf diese Frage gibt niemand eine Antwort.

07.12.2022

Und jetzt Ihrer Meinung nach?
Maskenpflicht bis zum Sankt Nimmerleinstag?

07.12.2022

Herr S., das ist doch Quatsch. Grundsätzlich kann man sich (fast) überall anstecken - egal mit welchem Atemwegs-Infekt, der überwiegend durch Tröpfchen/Aerosole übertragen wird. Es gibt aber Settings, da ist es (deutlich) wahrscheinlicher als in anderen Settings (z. B. Privatbereich vs. Supermarkt). War schon immer so, wird auch immer so bleiben und das gehört im öffentlichen Raum auch zum allgemeinen - und vor Corona gesellschaftlich akzeptierten/tolerierten - Lebensrisiko dazu.

07.12.2022

Herr Lothar B.,
natürlich kann ich mich immer irgendwo mit Viren anstecken.
Wenn ich mich aber in Innenräumen mit vielen Menschen mit
einer korrekt getragenen Maske schütze, kann ich zumindest
die Wahrscheinlichkeit reduzieren, Viren in meinen Privatbereich
zu bringen.
Dass Sie diese Wahrscheinlichkeit kategorisch ausschließen ,
ist wirklich Quatsch.

08.12.2022

Ja nun, Herr S. - es ist meiner Kenntnis nach nicht verboten eine Maske zu tragen, oder zwei oder drei...aus FFP2 mach FFP6

08.12.2022

Herr Martin D.
verstehen Sie überhaupt, um was in der
Diskussion mit Herrn Lothar B. geht ?