Newsticker
Drosten: Milder verlaufende Omikron-Variante macht Hoffnung auf Leben wie vor der Pandemie
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kriminalität: Kinderporno-Spezialeinheit zieht schockierende Bilanz

Kriminalität
04.12.2021

Kinderporno-Spezialeinheit zieht schockierende Bilanz

Nur mit wenigen Klicks aufs Handy sind heute sexuelle Darstellungen von Kindern zu haben, warnen Expertinnen und Experten. Sie sprechen deshalb davon, dass im Internet bereits eine gewisse Enthemmung eingesetzt hat.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa (Symbolbild)

Plus Die neue Sondereinheit der bayerischen Justiz bekämpft Kinderpornografie und Kindesmissbrauch im Internet. Die ersten Ergebnisse ihrer Arbeit sind schockierend.

Es gibt Kriminalfälle, die so entsetzlich sind, dass es kaum zu fassen ist. Als die bayerische Justiz zum Beispiel einen Mann überführt, der über die Videoplattform Skype Anweisungen gegeben hat, wie ein Kind vor laufender Kamera vergewaltigt werden soll. Oder als Ermittler einem Straftäter auf die Schliche kommen, der über 900.000 Bilddateien hortete, die sexuellen Missbrauch an Kindern zeigten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.