"Habe mich immer anders gefühlt": Menschen auf dem Weg zu sich selbst

Foto: Susanne Klöpfer

Für Transpersonen stimmen ihre Gefühle nicht mit dem Körper überein. Aber was macht eine Frau zu einer Frau? Was einen Mann zu einem Mann? Vier Personen aus Bayern berichten.

Nur weil eine Person äußerlich männlich wirkt, ist diese kein Mann. Nur weil bei der Geburt ein Mensch dem weiblichen Geschlecht zugeordnet wird, muss diese sich nicht so fühlen. Bei Transpersonen stimmt ihr eigenes Gefühl mit dem biologischen Geschlecht nicht überein. Das betrifft laut der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität in Deutschland 60.000 bis 100.000 Menschen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Susanne Klöpfer