Newsticker
Deutsche Gasspeicher zu mehr als 75 Prozent gefüllt
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Ausspioniert: Versteckte Software sammelt Daten von 140 Millionen Smartphones

Ausspioniert
01.12.2011

Versteckte Software sammelt Daten von 140 Millionen Smartphones

Android und Apple lassen der Konkurrenz im Smartphone-Markt nicht viel Luft. Nach Nokia will nun der Blackberry-Hersteller RIM versuchen, sich aus einer bedrängten Lage wieder zu befreien.
Foto: Peter Zschunke dpa

Eine Spionage-Software soll Informationen von Handy-Nutzern in den USA ausgespäht haben. Ob deutsche Smartphone-Besitzer betroffen sind, ist noch unklar.

Was ein 25-jähriger Entwickler aus den USA herausgefunden haben will, klingt ungeheuerlich: Eine Spionage-Software der kalifornischen Firma Carrier IQ soll die Daten von über 141 Millionen Smartphone-Nutzern ausgespäht haben. Betroffen sind demnach Handys mit Android-Betriebssystemen sowie Geräte der Hersteller RIM (Blackberry) und Nokia.

Der Entwickler Trevor Eckhart hat bereits vor einigen Wochen schwere Vorwürfe gegen die Firma Carrier IQ erhoben, die eigentlich Informationen über Handyempfang, Akku-Laufzeit und abgebrochene Gespräche auswertet und an Provider weiter leitet. Seine Anschuldigung: Die Daten werden nicht wie behauptet anonym gesammelt. Außerdem werden sensible Informationen wie Telefonnummern, SMS-Texte, benutzte Apps und eingegebene Suchwörter bei Google ausgelesen.

In einem 17-minütigen Video listet der Entwickler, der bei Android arbeitet, die Missstände auf:

Die Software von Carrier IQ ist nur auf speziellen Handys installiert. Meist handelt es sich dabei um "Operator-Smartphones", die Hersteller direkt für Mobilfunkanbieter bauen und eigens ausrüsten.

Eckhart kritisiert die löchrigen Datenschutzbestimmungen des Herstellers und warnt davor, dass Fremde über Sicherheitslücken und mit allen Rechten von Carrier IQ auf das Smartphone zugreifen könnten.

Ob auch Smartphone-Besitzer außerhalb der USA betroffen sein könnten, ist bisher unklar. Eine Stellungnahme von Carrier IQ auf das Video des Entwicklers Eckhart steht noch aus.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.