Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bedroht der Klimawandel den Auwald?

10.02.2020

Bedroht der Klimawandel den Auwald?

Vortrag bei der Arge Flora Nordschwaben

Die Arbeitsgemeinschaft Flora Nordschwaben lädt am Donnerstag, 13. Februar, zur Jahreshauptversammlung ein. Beginn ist um 20 Uhr im Gasthof „Zur Grenz“ in Tapfheim-Erlingshofen. Auf der Tagesordnung stehen Vereinsregularien, wie die Jahresberichte von Schriftführerin Marlies von der Grün (Höchstädt), Schatzmeister Johann Paul Reiter (Wertingen) und Vorsitzendem Jürgen Adler (Nördlingen). Mitglieder und Freunde der Arge Flora Nordschwaben beobachten und kartieren seit vielen Jahren die wild wachsenden Pflanzen in den beiden Landkreisen Donau-Ries und Dillingen. Im dritten Jahr nach der Veröffentlichung der im Verein gesammelten Daten der einheimischen Pflanzen wurde wieder ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Auf zwölf Kartierungsexkursionen werden von den Exkursions-Teilnehmern die Pflanzen zwischen Lech, Donau, Alb und Ries notiert. Werden wieder neue Arten entdeckt? Aber auch in unserer schönen und vielfältigen Heimat werden Veränderungen in der Pflanzenwelt festgestellt. Hat der Klimawandel etwas mit den Veränderungen zu tun? Stefan Kolonko (Oberndorf) spricht im zweiten Teil der Versammlung zu dem aktuellen Thema. Der Titel seines Vortrags lautet: „Furtztrocken und Patschnass – Bedroht der Klimawandel den Auwald?“ Neben den Mitgliedern sind Gäste willkommen. (-ja)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren