Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Kinderbetreuung zieht von Eppisburg nach Weisingen

Eppisburg/Weisingen

08.07.2020

Kinderbetreuung zieht von Eppisburg nach Weisingen

Diese Ansicht von Osten zeigt, wie die Großtagespflege auf dem ehemaligen Pfarrhof aussehen soll. Im September sollen darin bis zu zehn Kleinkinder betreut werden.
Bild: Gemeinde Holzheim

Plus In Holzheim zieht die Großtagespflege von einem Ortsteil in einen anderen um. Der Pfarrhof wird dafür kindgerecht renoviert. Wann es los geht und wie viele Kinder Platz haben.

Seit Jahren stand der ehemalige Pfarrhof an der Hauptstraße in Weisingen leer und wirkte trostlos. Im Holzheimer Gemeinderat wurde zuletzt einstimmig beschlossen, dass sich das ändern soll.

Die Großtagespflege von Anja Schönenberg und vier weiteren Betreuerinnen soll ab dem 1. September in den rund 80 Quadratmeter großen Räumlichkeiten mit weitläufigen Garten Platz finden. Schon im Frühjahr 2019 kaufte die Gemeinde das Haus. „Der Pfarrhof ist mit seiner großen Gartenfläche nahezu prädestiniert für die Großtagespflege“, sagt Bürgermeister Simon Peter. Der beengte Platz am derzeitigen Standort in Eppisburg – ebenfalls in einem Pfarrheim – war der Grund für die Bitte um einen Umzug der Kindertagespflege.

Der Schlafraum in Eppisburg wird immer wieder umgebaut

Der Schlafraum der Großtagespflege sei eigentlich ein Sitzungsraum und müsse deswegen täglich neu hergerichtet werden, schildert Anja Schönenberg die missliche Lage der privaten Einrichtung. In der Kindertagespflege werden insgesamt 16 Kinder, beginnend im Alter von einem Jahr bis zum Eintritt in den Kindergarten, betreut. In der Eppisburger Großtagespflege ist man überglücklich über die neue Perspektive. „Wir sind dankbar, dass die Gemeinde das Gebäude extra für uns kindgerecht renoviert“, sagt Schönenberg.

Kinderbetreuung zieht von Eppisburg nach Weisingen

Im September soll es in Weisingen losgehen

Bauherr ist die Gemeinde Holzheim, vertreten durch den Ersten Bürgermeister Simon Peter. 38635 Euro brutto soll der Umbau kosten. Der Umzug der Tagespflege soll bis zum 1. September erledigt sein. „Das ist auch realistisch“, sagt Holzheims Bürgermeister. Den Umbau des ehemaligen Pfarrhofs übernimmt der Bauhof in Eigenregie und „mit Unterstützung von ortsansässigen Handwerkern“, so Simon Peter.

Doch nicht nur in Weisingen wird die Kinderbetreuung ausgebaut. Die Kinderkrippe der Tagesstätte „St. Nikolaus“ in Holzheim soll zeitgleich eine zweite Gruppe erhalten. Dafür muss ebenfalls Platz geschaffen werden. Eine Fertigstellung bis Anfang September ist hier zwar gewollt, aber unwahrscheinlicher. „Die Umsetzungsgenehmigung und der Kostenvoranschlag fehlen noch“, sagt Bürgermeister Simon Peter.

Immer mehr Krippenkinder gibt es in Holzheim

Die Idee, eine zweite Krippengruppe in Holzheim zu ermöglichen, ist durch die vermehrten Anmeldungen bedingt. Laut Bürgermeister Peter sind die Geburten in der Gemeinde Holzheim nicht „exorbitant gestiegen“. Mehr Alleinerziehende und arbeitende Menschen als auch Zuzug aus anderen Gemeinden würden die gestiegenen Anmeldungen in der Krippe erklären.

In der Kinderkrippe als auch in der Großtagespflege werden Kinder im Alter von ein bis drei Jahren betreut. Bei der Tagespflege handelt es sich jedoch um eine private Einrichtung. Einzugsgebiet der Krippe als auch der Tagespflege sind die fünf Ortsteile der Gemeinde.

Lesen Sie dazu auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren