Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Syrgenstein: Warum in Syrgenstein nicht jeder das neue Gerätehaus will

Syrgenstein
03.11.2018

Warum in Syrgenstein nicht jeder das neue Gerätehaus will

Drei Wehren unter einem Dach? Die Gemeinde Syrgenstein plant den Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses. Dort sollen alle drei Ortsfeuerwehren Syrgenstein, Landshausen (im Bild) und Staufen gemeinsam untergebracht werden. Doch gegen die Pläne regt sich Widerstand.
4 Bilder
Drei Wehren unter einem Dach? Die Gemeinde Syrgenstein plant den Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses. Dort sollen alle drei Ortsfeuerwehren Syrgenstein, Landshausen (im Bild) und Staufen gemeinsam untergebracht werden. Doch gegen die Pläne regt sich Widerstand.
Foto: Andreas Schopf

Syrgenstein will seine Ortsfeuerwehren in einem neuen Gerätehaus zusammenlegen. Doch einige sind mit den Plänen nicht einverstanden.

Wenn in Syrgenstein der Alarm losgeht, machen sich Vertreter aller drei Ortswehren auf den Weg zum Einsatzort. Syrgenstein, Landshausen und Staufen bilden seit einigen Jahren eine solche „Ausrückegemeinschaft“. So will man sich gerade tagsüber, wenn viele der Ehrenamtlichen in der Arbeit sind, gegenseitig unterstützen und die Einsatzfähigkeit aufrechterhalten. Doch die Situation der freiwilligen Feuerwehren – nicht nur in Syrgenstein – wird schwieriger. Das Anwerben von neuen Helfern wird zunehmend zur Herausforderung. Dazu kommt: Die Gerätehäuser der drei Ortswehren sind allesamt in die Jahre gekommen. Die Gemeinde plant deshalb schon seit einigen Jahren den Bau eines neuen Gerätehauses in Ballhausen. Dort sollen die Gerätschaften aller drei Ortswehren gelagert werden – und von dort sollen die Wehren gemeinsam ausrücken. Die Gemeinde verspricht sich dadurch eine bessere Koordination der Einsätze. Ein moderner Neubau soll außerdem ein Argument im Buhlen um den Nachwuchs sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.