1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Bahnhof: Männer schlagen auf Ordnungsdienst ein

Donauwörth

26.03.2019

Bahnhof: Männer schlagen auf Ordnungsdienst ein

In Donauwörth hat es im Bereich des Bahnhofs eine Auseinandersetzung gegeben. Die Polizei ermittelt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Erst wird in Donauwörth eine Jugendliche belästigt, dann solidarisieren sich mehrere Personen. Sicherheitskräfte werden verletzt. 

Im Bereich des Donauwörther Bahnhofs hat es am Montagabend eine Auseinandersetzung gegeben, bei der mehrere Männer eine Streife des Kommunalen Ordnungsdiensts attackiert und verletzt haben.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei bat gegen 20 Uhr eine Schülerin die Streife um Hilfe. Die 17-Jährige berichtete, von einem Mann belästigt worden zu sein. Dies war zwar, so stellte sich später heraus, strafrechtlich nicht relevant, jedoch gingen die Mitarbeiter der Stadt zu dem Verantwortlichen und wollten diesen zur Ordnung ermahnen. Zudem forderte der Ordnungsdienst den Schwarzafrikaner auf, den Bereich zu verlassen.

Handgemenge mit Faustschlägen

Dies registrierten mehrere Landsmänner des Afrikaners, die sich in der Nähe aufhielten. Sofort, so die Polizei, kam es zu einem Handgemenge zwischen insgesamt vier Asylbewerbern und den beiden Sicherheitskräften. Dabei wurde Letztere von mehreren Faustschlägen getroffen. Im Anschluss an die Tätlichkeiten entfernten sich die Schläger.

Die Polizei konnte zwei von ihnen wenig später im Umfeld aufgreifen und vorläufig festnehmen. Es handelt sich um Gambier aus dem Ankerzentrum. Die drei anderen Beteiligten sind noch nicht bekannt. Die Inspektion Donauwörth ermittelt wegen Körperverletzung. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.03.2019

Früher gab es sowas nicht!!!

Auch keine Helmwerbung mit halbnackten Frauen und Männern.

Haben wir nur noch Idioten in Berlin.

Hermann

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren