Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Grippewelle 2018: Ein Drittel mehr Erkrankungen - In der Region grassiert die Grippe

Grippewelle 2018
09.02.2018

Ein Drittel mehr Erkrankungen - In der Region grassiert die Grippe

Im Landkreis Donau-Ries sind in diesem Jahr bereits 43 Fälle der „echten Grippe“ gemeldet worden. Das ist ein Drittel mehr als zwischen März und Januar 2017.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolfoto)

Im Landkreis Donau-Ries sind heuer bislang 43 Influenzafälle verzeichnet. Das sind jetzt schon mehr als von Januar bis März 2017. Manchen Schulen kommen die Ferien nun gerade recht.

„Zum Glück sind nächste Woche Ferien“, sagt Renate Heinrich. Damit meint die Leiterin des Staatlichen Schulamts im Landkreis Donau-Ries, das für alle Grund- und Mittelschulen in der Region zuständig ist, allerdings in erster Linie nicht, dass dann etwa Zeit zum Ausruhen oder für einen Skiurlaub bleibt. Vielmehr hofft sie auf eine Entspannung der aktuellen Situation in den Klassenzimmern. Denn: „Derzeit sind wirklich viele Kinder und auch Lehrer krank“, weiß Heinrich. Grippewelle im Februar: Sechsjähriger Junge gestorben

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.