1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Unterbucher Schnupfer haben einen Patenverein

Jubiläum

22.08.2019

Unterbucher Schnupfer haben einen Patenverein

Baten kniend um die Patenschaft: (von links) Helga Herz, Tanja Gayr, Roland Wildfeuer, Manuel Gayr, Martin Rossmann und Tobias Pfeifer.
Bild: Gayr

Im Vorfeld des Gründungsfests an Pfingsten steht der Bittgang nach Peutenhausen an

Für das bevorstehende Jubiläumsfest an Pfingsten im nächsten Jahr ist der Schnupfclub Unterbuch zu Gast bei seinen Freunden in Peutenhausen gewesen, mit der Bitte die Patenschaft zu übernehmen. Begonnen hatte das Patenbitten am frühen Abend, als der künftige Jubelverein mit einem Bus vom Schnupfclub Peutenhausen mit ihren ebenfalls künftigen Festdamen feierlich mit Blasmusik empfangen wurden – ein Standkonzert also, wie es im kommenden Jahr beim Gründungsfest vom 28. Mai bis 31. Juni anlässlich der Jubiläen der Freiwilligen Feuerwehr und des SC Unterbuch auch mit auf dem Programm steht.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Es schloss sich ein Festumzug an, der die rund 100 Versammelten zur heimischen Gastwirtschaft führte. Ins Vereinsheim des SCP kamen die Unterbucher natürlich nicht mit leeren Händen, mit 30 Liter Bier dachte man sich, dass die Verhandlungen dann doch schnell vom Tische seien. Aber so einfach ging dies nicht. Das „Ja“ von Peutenhausener Seite sollte doch erst erkämpft werden. Zur symbolischen Verbundenheit kreuze man noch die Fahnen, denn dies ist nicht das erste Fest, an dem sich die beiden die Patenschaft halten.

Nach mehreren Spielen durfte Unterbuch nun ihr Angebot unterbreiten. Die beiden Vorsitzenden Tobias Pfeifer und Martin Rossmann, Festleiter Manuel Gayr, Schirmherr und Bürgermeister Roland Wildfeuer, Festdame und Schriftführerin Tanja Gayr sowie Beisitzerin Helga Herz übernahmen die Verhandlungen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nachdem Peutenhausen mit den Vereinbarungen einverstanden war, gab es für die Knienden nur noch eine „kleine“ Aufgabe zu bewältigen, als ein 20 Liter fassendes Glas mit mutmaßlich alkoholischem Inhalt geleert werden musste. Mit vereinten Kräften und mit einem starken Team im Rücken wurde diese Aufgabe aber mit Bravour gemeistert.

Die Patenschaft wurde somit besiegelt, der Schnupfclub Unterbuch hat für das Jubiläumsfest seinen Paten, die Feuerwehr stellt sich Ende August noch seiner großen Aufgabe. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren