Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Aichach-Friedberg: Corona und Kälte erschweren Spargelsaison in Aichach-Friedberg

Aichach-Friedberg
06.05.2021

Corona und Kälte erschweren Spargelsaison in Aichach-Friedberg

Die kalten Temperaturen im April und die Corona-Auflagen bei der Ernte haben aktuell Einfluss auf die Spargelsaison in Aichach-Friedberg.
Foto: Symbolfoto: Roland Weihrauch / dpa

Plus Der April war so kalt wie seit Jahrzehnten nicht und das Coronavirus nimmt auch Einfluss auf die Spargelernte. Was bedeutet das für die Spargelsaison in Aichach-Friedberg?

Aichach-Friedberg ist ein großes Spargelanbaugebiet und der Mai eigentlich die Spargelhochsaison. Doch dieses Jahr betrug die Durchschnittstemperatur im April in Bayern nur sechs Grad, was das Wachstum bremste. Zusätzlich gibt es aufgrund der Pandemie strenge Bundesauflagen für die Ernte. Was bedeutet das für die Landwirte im Landkreis und das Spargelessen zu Hause?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

06.05.2021

"Was bedeutet das für die Landwirte im Landkreis und das Spargelessen zu Hause?"
Warum frägt die AA nicht direkt bei den Spargelbauern nach?

Permalink