Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Aldi Süd plant Änderung an der Kasse: Self-Checkout & Doppelkassen geplant

Discounter
16.01.2023

Doppelkassen und Self-Checkout: Das ändert sich an Aldi-Kassen

Aldi Süd führt neue Kassenkonzepte ein.
Foto: Jens Kalaene, dpa (Symbolbild)

Lange Warteschlangen an den Kassen sollen bei Aldi Süd bald seltener werden. Der Discounter will Doppelkassen und Self-Checkout-Bereiche einführen.

Der Discounter Aldi Süd plant Neuerungen an seinen Kassen. Noch im ersten Quartal 2023 sollen als Ergänzung zu den bestehenden Kassen Doppelkassen und Self-Checkout-Bereiche kommen. Diese sollen den Einkauf bei dem Discounter effizienter und angenehmer machen.

Doppelkassen bei Aldi Süd sollen Zeit sparen

Nach und nach sollen laut einer Pressemitteilung von Aldi Süd alle Filialen mit mindestens einer erweiterten Kasse ausgestattet werden. An diesen können zwei Kundinnen und Kunden parallel betreut werden. Diese Kassen werden verlängert und um einen doppelten Warenschacht mit zwei Auslagen ergänzt.

Während ein Kunde mit der EC-Karte bezahlt, könnten die Kassierer bereits damit beginnen, den nächsten Einkauf zu erfassen. Das bedeutet konkret, dass die Kassen mit zwei separaten EC-Terminals und Bon-Druckern ausgestattet werden. Laut Aldi Süd hat der Kunde dadurch mehr Zeit, seine Waren einzupacken.

Video: dpa

Self-Checkout in ausgewählten Filialen von Aldi Süd geplant

Zusätzlich zu den bestehenden und den erweiterten Kassen erhalten ausgewählte Filialen in urbanen Räumen Self-Checkout-Kassen. "Kundinnen und Kunden von Aldi Süd können so die Kasse ansteuern, die für ihren Einkauf am sinnvollsten ist", so André Giesen von Aldi Süd. Insbesondere im Umkreis von Schulen und Bürogebäuden würden viele kleine Einkäufe getätigt. Gerade dafür würden sich die Self-Checkout-Kassen gut eignen, um mögliche Warteschlangen im Kassenbereich zu entzerren.

Neues Kassenkonzept von Aldi Süd bereits getestet

Das neue Kassenkonzept wurde bereits in 30 Pilotfilialen getestet. "Jede Filiale hat – je nach geografischer Lage und baulichen Voraussetzungen – individuelle Kundenbedürfnisse und Anforderungen. Unsere Aufgabe ist es, sie zu kennen und Lösungen anzubieten, die sowohl für unsere Kundinnen und Kunden als auch für unsere Mitarbeitenden Vorteile bieten", so Giesen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung