Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg will Sanierung der Jahnhalle angehen

Günzburg

11.07.2020

Günzburg will Sanierung der Jahnhalle angehen

Die Jahnhalle ist eines der prägenden Gebäude in der Günzburger Innenstadt.
Bild: Bernhard Weizenegger

Günzburg bekommt zwei Millionen Euro aus einer Förderinitiative. Und auch die Gemeinde Kammeltal kann sich über Geld freuen.

Im März dieses Jahres hatte sich die Stadt Günzburg bei der Regierung von Schwaben mit der Sanierung der Jahnhalle und der Neugestaltung des Jahnhallenplatzes für das Städtebauförderprogramm „Innen statt Außen“ beworben. Aktuelle Signale aus der Staatsregierung lassen die Stadt sehr hoffen, teilt sie nun mit.

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und Stadtbaumeister Georg Dietze freuen sich über den bevorstehenden Förderzuschlag. „Mit der Sanierung können wir die Diskussionen um die Jahnhalle im Sinne der Bürger und Vereine nach Jahrzehnten erfolgreich beenden. Der Spielplatz vor der Jahnhalle ist sehr gut besucht. In dieser öffentlichen Fläche liegen noch viele Potenziale, die wir für die Bürger aufleben lassen wollen.“

Günzburg stellte Förderantrag aufgrund von Sanierungskonzept

Der Stadtrat hatte im Juni 2018 ein Sanierungs- und Nutzungskonzept für die Halle beschlossen, auf dessen Grundlage nun der Förderantrag gestellt wurde. Im Zuge der Förderinitiative „Innen statt Außen“ belohne die Bayerische Staatsregierung besonderes Engagement in der vorrangigen Innenentwicklung und Beseitigung von innerörtlichen Leerständen sowie auch in der Vermeidung von gegenläufigen neuen Flächenausweisungen. „Die Jahnhalle ist ein architektonisches Juwel aus den 20er Jahren. Die Sanierung wird eine spannende Aufgabe“, freut sich Georg Dietze.

Die Stadt Günzburg erhält in diesem Jahr zwei Millionen Euro aus der Förderinitiative „Innen statt Außen“, die Gemeinde Kammeltal kann sich über einen Zuschuss von 30.000 Euro aus dem Handlungsschwerpunkt „Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen und Einzelvorhaben“ freuen. Dies teilt der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter (CSU) mit. Bayernweit werden in diesem Jahr insgesamt 406 Städte und Gemeinden mit rund 191 Millionen Euro aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm unterstützt. (zg)

Lesen Sie auch:

Geburtstagskind: Die Jahnhalle wird heute 90 Jahre alt

Immer Kummer mit den Sporthallen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren