Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Handball: Nach dem Schock: So geht's dem Günzburger Torwart Patrick Rösch

Handball
16.10.2020

Nach dem Schock: So geht's dem Günzburger Torwart Patrick Rösch

Im ersten Moment sah das überhaupt nicht gut aus: Günzburgs Physiotherapeut Hans-Peter Beer, diverse Betreuer und Sanitäter kümmern sich in der Pforzheimer Sporthalle um den verletzten Torwart Patrick Rösch.
Foto: Harry Rubner

Plus Verletzungspech verfolgt Patrick Rösch. In Pforzheim erwischte es den Torwart des Handball-Drittligisten VfL Günzburg am Rücken. Ein Comedy-Star sendet Genesungswünsche.

Ausgerechnet Patrick Rösch. Ausgerechnet der 22-jährige Nersinger, der in seiner noch jungen Laufbahn als Handball-Torwart schon so viele schlimme Verletzungen einstecken und sich immer wieder mühsam zurückkämpfen musste. Ausgerechnet Rösch also prallte an diesem 10. Oktober 2020 im Drittliga-Spiel des VfL Günzburg bei Mitaufsteiger SG Pforzheim/Eutingen so heftig und so unglücklich mit Julian Broschwitz zusammen, dass er minutenlang am Boden liegen blieb und letztlich ins Krankenhaus gefahren wurde. Die sorgenvollen Augenblicke hat der Günzburger Torwart in frischer, wenngleich unangenehmer Erinnerung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.