Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Jettingen-Scheppach: Zu Stauffenbergs Gedenken: Großer Staatsakt im Jettinger Schloss

Jettingen-Scheppach
26.07.2019

Zu Stauffenbergs Gedenken: Großer Staatsakt im Jettinger Schloss

Am 26. Juli wurde mit einem Staatsempfang im Schloss an den berühmten Widerstandskämpfer Stauffenberg erinnert. Der Eigentümer, Hieronymus Graf Wolf Metternich, öffnete das Schloss für diesen Anlass für geladene Gäste. Am Abend fand dort eine Serenade für die Bevölkerung im Schlossgarten statt. Etwa 500 Besucher kamen.
Foto: Bernhard Weizenegger

Anlässlich des 75. Todestags des Widerstandskämpfers Claus Schenk Graf von Stauffenberg fand am Freitagabend ein großer Staatsakt an dessen Geburtsstätte im Jettinger Schloss statt.

Ein Stau auf der A 8 und die große Hitze konnten am gestrigen Freitag die vielen Ehrengäste nicht davon abhalten, nach Jettingen ins Schloss zu kommen. Anlässlich des 75. Todestags des Widerstandskämpfers Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der sich kürzlich gejährt hat, fand ein großer Staatsakt an dessen Geburtsstätte statt. Veranstalter des Empfangs war die Bayerische Staatsregierung, vertreten durch Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU). Er freute sich besonders, diesen „einzigartigen Ort“, ein Rahmen, wie er würdiger nicht sein könnte, für diese Gedenkveranstaltung nutzen zu dürfen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.