Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Landkreis Günzburg: Kommunalwahl: Viele neue Gesichter in den Rathäusern

Landkreis Günzburg
08.05.2019

Kommunalwahl: Viele neue Gesichter in den Rathäusern

Für viele Bürger Anlaufstelle, für manchen auch Arbeitsplatz: In den Rathäusern im Landkreis Günzburg sitzen 31 Bürgermeister und drei Bürgermeisterinnen. In einigen Monaten steht ein großer Wechsel bevor: Bereits 15 Gemeindechefs haben sich festgelegt, nicht mehr anzutreten.
2 Bilder
Für viele Bürger Anlaufstelle, für manchen auch Arbeitsplatz: In den Rathäusern im Landkreis Günzburg sitzen 31 Bürgermeister und drei Bürgermeisterinnen. In einigen Monaten steht ein großer Wechsel bevor: Bereits 15 Gemeindechefs haben sich festgelegt, nicht mehr anzutreten.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Im kommenden Jahr wird in etwa der Hälfte aller Bürgermeistersessel ein neuer Gemeindechef sitzen, weil die alten nicht mehr antreten. Woran liegt das?

Jetzt geht es um Europa – und ein dreiviertel Jahr später um alles. Denn dann werden nach sechs Jahren die Kommunalparlamente wieder gewählt: Stadt- und Gemeinderäte und der Kreistag. Aber nicht nur diese Gremien werden bestimmt, sondern auch die politischen Spitzen. Auf dem Sessel des Landrats wird auf jeden Fall jemand Neues sitzen. Vielleicht hat der Landkreis Günzburg ja dann eine Landrätin. Hubert Hafner (CSU) jedenfalls hört nach 24 Jahren auf. Da er zu Beginn der neuen Amtszeit (1. Mai 2020) 67 Jahre alt ist, darf er sich nicht mehr aufstellen lassen, selbst wenn er wollte. Das schreibt das Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz so vor. Das gilt im übrigen auch für die hauptamtlich tätigen Bürgermeister. Wer sein Amt ehrenamtlich ausübt, für den spielt diese Altersgrenze keine Rolle.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.