1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Millionenschaden bei Großbrand auf Bauernhof

Leipheim

17.12.2018

Millionenschaden bei Großbrand auf Bauernhof

Am Sonntagabend stand ein Stall in Leipheim lichterloh in Flammen.
Bild: Mario Obeser

Im Kreis Günzburg ist am Sonntagabend die Stallung eines Bauernhofes in Flammen aufgegangen. Schadenshöhe: eine Million Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

In Leipheim ist am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache die Stallung eines Bauernhofes in Brand geraten. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Stall bereits lichterloh in Flammen. Der Feuerwehr gelang es zu verhindern, dass das Feuer auf das Wohnhaus übergriff.

Trotz des sofort eingeleiteten Löschangriffs durch durch insgesamt acht Feuerwehren mit zahlreichen Fahrzeugen und fast 150 Einsatzkräften konnte ein komplettes Abbrennen der Stallungen nicht verhindert werden.

Im brennenden Stall in Leipheim waren Kühe und Schweine untergebracht

In dem Stall waren Kühe und Schweine untergebracht. Wie viele Tiere dem Feuer zum Opfer gefallen sind, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Einige Tiere sind weggelaufen. Sollten Kühe oder Schweine in der Umgebung von Leipheim gesehen werden, bittet die Polizei deshalb, dies unter 110 oder direkt bei der Polizeiinspektion Günzburg unter der Telefonnummer 08221-9190 zu melden.

Verletzt wurden bei dem Brand zwei Feuerwehrleute, die zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Schadenshöhe wird vorläufig auf eine Million Euro geschätzt. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die Ermittlungen übernommen. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren