1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Die Thaler lassen es auf dem neuen Dorfplatz krachen

Thal

10.09.2018

Die Thaler lassen es auf dem neuen Dorfplatz krachen

Copy%20of%20clb%2013.tif
3 Bilder
Lass’ krachen: Die Böllerschützen schossen Salut für den neuen Dorfplatz.
Bild: Claudia Bader

Mit kirchlichem Segen und Dorffest ist das umgestaltete Areal im Vöhringer Ortsteil in Betrieb genommen worden. Und das früher als geplant.

„Lobet den Herrn“ tönte es lautstark über den neuen Dorfplatz, als Pfarrer Martin Straub mit Weihwasser und Gebet durch die Tischreihen schritt. Als Höhepunkt des Festakts segnete er das in den zurückliegenden eineinhalb Jahren umgestaltete Areal. „Dieser Ort der Begegnung und Ausdruck der Gemeinschaft soll Menschen immer wieder zusammenführen und das Miteinander im Dorf stärken“, wünschte der Geistliche sich für das Areal. Die Chancen dafür stehen möglicherweise gut: Den wunderschönen, herbstlichen Tag sah Straub als „ein Zeichen, dass Gott es gut mit uns meint“.

Gleich nach dem von der Musikkapelle Illerberg/Thal unter Leitung von Michael Werner umrahmten Gottesdienst eröffnete die Böllergruppe des Schützenvereins den Festakt mit Salutschüssen und Reihenfeuer.

„Freude ist die schönste Form der Dankbarkeit“, sagte Bürgermeister Karl Janson mit Blick auf die nach und nach eintreffenden Gäste, die geradezu mit der Sonne um die Wette zu strahlen schienen. Die Erneuerung des Platzes habe den Vöhringer Stadtteil nicht nur zukunftssicherer und moderner gemacht, sondern auch vitaler und attraktiver. Gleichzeitig verfolge man mit dem Dorfplatz die Zielsetzungen, die Lebensqualität vor Ort zu verbessern und nachhaltig zu erhalten – sowie dem gegenwärtigen Strukturwandel entgegenzuwirken, sagte Janson. Die Einbindung der breiten Bürgerschaft in das Projekt bezeichnete der Vöhringer Bürgermeister als gelungen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Architekt Franz Hirschmann ließ die Entwicklung des Thaler Dorfplatzes Revue passieren: Im Jahr 2009 hatte die Stadt Vöhringen die Erarbeitung eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts beschlossen. Nachdem sein Büro in Nürnberg den 2012 ausgeschriebenen Wettbewerb zum Platz gewonnen hatte, ging es schließlich 2017 an den Ausbau (lesen Sie dazu: Baggern für ein schöneres Dorf ). Ingenieur Thomas Scherrer hatte viel Lob zu vergeben: Weil alle beteiligten Firmen so gut zusammengearbeitet hatten, konnte der Ausbau etwa vier Monate früher fertig gestellt werden, als ursprünglich geplant.

Dies wurde beim anschließenden Dorffest von Illerberg und Thal zünftig gefeiert. In harmonischer Zusammenarbeit servierten die Mitglieder des Vereinsrings Illerberg/Thal den zahlreichen Besuchern ein breites Angebot an Speisen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0027.tif
Thal

Bewährungsprobe für den neuen Dorfplatz in Thal

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden