Newsticker

Rund 150.000 Corona-Infizierte und fast 3000 Tote in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Greuther Theater spielt neues Stück

11.10.2014

Greuther Theater spielt neues Stück

Viele amüsante Szenen hat das Stück zu bieten. Von links: Jenny Schmid, Karin Boos und Manfred Hack.

„War das eine Wehe, Liebling?“ hat am 18. Oktober Premiere

Die Akteure des Greuther Theaters bereiten sich auf eine Geburt vor. Bereits seit Mitte August proben sie, um ihr Kind beziehungsweise ihre neue Aufführung auf die Bühne zu bringen. Unter Regie von Maximilian Kornes will die Crew den Theaterbesuchern wieder ein paar unbeschwerte Stunden bescheren. Am Samstag, 18. Oktober, hebt sich um 19.30 Uhr der Premierenvorhang im Kirchhaslacher Bürgerheim für die Komödie „War das eine Wehe, Liebling?“

Der Vierakter von Andreas Heck dreht sich um die anstehende Geburt des ersten Kindes von Sabine und Frank. In freudiger Erwartung auf den neuen Erdenbürger oder die neue Erdenbürgerin fiebern die angehenden Eltern dem Tag entgegen. Als dieses einschneidende Ereignis dann mit den Sparmaßnahmen der Gesundheitsreform zusammentrifft, wird alles chaotischer als gedacht. Die Fragen „Warum liegt ständig ein anderer Kerl im mittleren Bett?“, „Wer ist der Mann mit den Ballons?“ und „Warum ist der Oberarzt nicht gut auf Frank zu sprechen?“ geben der Aufführung, die die Greuther Akteure in der ihnen eigenen amüsanten Art und Weise auf die Bühne bringen, zusätzliche Würze.

Neben bewährten Akteuren wie Diana Lutzenberger, Manfred Hack, Karin Boos, Peter Ries, Max Kornes und Sophie Möst stehen heuer Jenny Schmid und Karl Ries erstmals auf den viel zitierten Brettern. Während Christa Konrad den Hobbyschauspielern als Souffleuse Sicherheit gibt, zeichnet Walter Konrad für die Bühnentechnik verantwortlich. Der Kartenvorverkauf läuft ab sofort täglich von 18 bis 20 Uhr über Familie Wohllaib, Telefon 08333/7154. (clb)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren