1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Herbert Pressls ungewisse Zukunft

17.05.2010

Herbert Pressls ungewisse Zukunft

Herbert Pressls ungewisse Zukunft

Nach der Wahlniederlage im Anschluss an den Bürgermeisterwahlkampf wird Herbert Pressl als bisheriger Amtsinhaber die Geschäfte in Kirchberg/Iller noch bis 1. Juli weiterführen. Danach könnte er in Pension gehen, hatte der 57-jährige Vöhringer geäußert, aber offen gelassen, ob er sich tatsächlich zu diesem Schritt entschließen werde. "Dann habe ich mehr Zeit für meine Ehrenämter als stellvertretender Landrat, im Kreis- und Bezirkstag, die ich ausfüllen möchte", fügte er hinzu. Auf die Möglichkeit angesprochen, ob er sich eine Rückkehr in seine frühere Tätigkeit als Beamter vorstellen könne, sagte Pressl, dass darüber noch nicht gesprochen worden sei. Bekanntlich war er vor seiner Wahl zum Bürgermeister Geschäftsstellenleiter bei der Verwaltungsgemeinschaft Babenhausen.

Auf Anfrage unserer Zeitung teilte dessen Nachfolger, Bernd Ziegler mit, dass Pressl wieder als Beamter im gehobenen Dienst eingestellt würde, falls er dies wünsche. Welches Ressort er dann betreuen könne, lasse sich allerdings nicht sagen. Die Berechtigung sei jedenfalls gegeben. (ch)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren