Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen: Neues Wohnquartier in Illertissen: Das tut sich in den Vöhlingärten

Illertissen
21.09.2020

Neues Wohnquartier in Illertissen: Das tut sich in den Vöhlingärten

Das neue Wohnquartier „In den Vöhlingärten“ an der Unterrother Straße sieht derzeit noch eher wie eine Mondlandschaft aus. Innerhalb der kommenden zwei Jahre sollen hier 45 neue Wohnungen in sechs Mehrfamilienhäusern entstehen.

Plus Die Bauarbeiten in den Vöhlingärten haben begonnen. Schon jetzt sind die ersten Wohnungen verkauft. Auch der Konflikt mit den Nachbarn scheint beigelegt.

Nach Gärten sieht das Areal im Moment nicht aus: Bagger bewegen sich entlang der Unterro-ther Straße zwischen ausgehobenen Gruben und aufgeschüttetem Aushub hin und her. Doch auf der Bautafel, die über den aufgereihten Spaten ragt, kann man erahnen, wie es hier in etwa zwei Jahren aussehen wird: „Ein pulsierendes Wohnquartier“ verspricht Nikolai Staiger, Leiter der Projektentwicklung bei Pro Invest aus Ulm, soll das Areal „In den Vöhlingärten“ werden. Der Baustart hätte eigentlich schon früher erfolgen sollen, so Raphael Staiger, sein Bruder und Projektleiter des Familienunternehmens. Coronabedingt dauerte dann aber alles etwas länger, so wie vieles in diesem Jahr. „Jetzt wollen wir mit einem traditionellen Spatenstich das Zeichen setzen, dass es losgeht.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.