Newsticker

Spahn: Bisher wurden rund 300 Corona-Infektionen über die App gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Schulbrunnen sprudelt dank Hilfe aus dem Kreis

Landkreis

27.12.2019

Schulbrunnen sprudelt dank Hilfe aus dem Kreis

Silvia Rohrhirsch freut sich: Der Schulbrunnen in Eldoret ist gebohrt.
Bild: ASB

Sylvia Rohrhirsch hat kürzlich wieder die Felison’s School in Eldoret (Kenia) besucht. Der Anlass war ein freudiger: Die Schule hat nun einen eigenen Brunnen.

Die Bellenbergerin Sylvia Rohrhirsch hat kürzlich wieder die Felison’s School in Eldoret ( Kenia) besucht. Viele Privatleute sowie drei Schulen aus dem Landkreis Neu-Ulm unterstützen schon seit Jahren die Einrichtung von Läufer Felix Limo und Rohrhirsch vom Arbeiter-Samariter-Bund. Der Anlass des Besuchs war ein freudiger: Die Schule hat nun einen eigenen Brunnen.

Denn dort, wo sie sich befindet, macht sich schon seit Langem der Klimawandel bemerkbar. Auf Trocken- und Regenzeiten ist kein Verlass mehr. Dies hat fatale Folgen. Allein vergangenes Jahr fiel von Anfang September bis Ende Mai kein Tropfen Regen, berichtet Rohrhirsch. Das führte dazu, dass der Schulgarten brach lag. Die Lebensmittelpreise seien um mehr als 100 Prozent gestiegen. Die Schule musste die Gemüserationen der inzwischen mehr als 250 Buben und Mädchen, die dort unterrichtet werden, einschränken.

Tiefenbrunnen konnte dank vieler Spender aus der Region gebohrt werden

Das wird bald ein Ende haben, sagt Rohrhirsch. Dank vieler Spender, auch aus der Region, konnte kürzlich ein Tiefenbrunnen gebohrt werden. 160 Meter unter dem Boden ist man an der Schule auf trinkbares Wasser gestoßen. Bislang mussten fast 400 Liter täglich vom Fluss hergeschafft werden. Um es verwenden zu können, kochten die Lehrer das Wasser ab.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Freude über den Brunnen war dann auch entsprechend groß. Rohrhirsch und Limo konnten sich vor Gratulanten kaum retten.

Mehr Wasser bedeutet auch, dass mehr gegossen werden kann. Der Schulgarten soll daher vergrößert werden. Der Brunnen hilft künftig, Trockenperioden zu überbrücken. Der Garten trägt auch zum Unterricht bei, denn ein Schulfach an der Felison’s School beinhaltet den Gemüseanbau in Mischkultur, bei der auf Pestizide und Insektizide verzichtet wird.

Ein Wermutstropfen bleibt. Es fehlt noch die Solarpumpe, welche das Wasser aus dem Brunnen in einen Hochbehälter zur Weiterverteilung pumpen soll. Auch dieser muss noch angeschafft werden. Es kommen also weitere 7000 Euro an Kosten auf die Schule zu. Doch Sylvia Rohrhirsch ist zuversichtlich, dass die finanziellen Mittel aufgetrieben werden können. (az)

Das McDonald's-Restaurant in Illertissen hat eröffnet. Mehr dazu lesen Sie hier:

McDonald’s-Restaurant in Illertissen hat eröffnet

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren