Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Stadt Illertissen - Luftaufnahme - Drohne - Vöhlin Schloß Anton H. Konrad ist es zu verdanken, dass die markante Zwiebelkuppel des Vöhlinschlosses in Illertissen 1984 wiederhergestellt wurde.

Das Vöhlin-Schloss Illertissen: Ein Bauwerk reicher Kaufleute

Foto: Alexander Kaya (Archivbild)

Diesen Sommer stellen wir einige der schönsten Schlösser der Region vor. In Illertissen schufen sich die aufstrebenden Vöhlin eine prächtige Residenz.

Eine Manifestation der Parvenüs möge man die imposante Schlossanlage titulieren, welche hoch über der Stadt Illertissen thront. Und tatsächlich waren es – zumindest in den heute sichtbaren Formen – weder Fürsten noch Grafen, die sich dieses Domizil so repräsentativ errichten ließen. Zeitenwenden gab es lange vor Olaf Scholz und dem Ukrainekrieg, wenn sie sich auch oft über eine lange Epoche bewegten. 

Der Historiker unterscheidet Mittelalter und Frühe Neuzeit mit einem Scharnier irgendwo zwischen dem 13. Jahrhundert (Italien) und dem 16. Jahrhundert (Deutschland und Nordeuropa). Kunstgeschichtlich entspricht dies dem Übergang von der Gotik zur Renaissance, der „Wiedergeburt der Antike“, wie es in zeitgenössischen Schriften recht euphemistisch lautet. Denn nicht in allen Facetten stellte die „neue Zeit“ einen Fortschritt gegenüber dem angeblich so dunklen Mittelalter dar. So erreichten die Hexenverfolgungen erst im 17. und 18. Jahrhundert ihren Höhepunkt. Inspiriert durch Vorbilder in den italienischen Stadtrepubliken betrat jedoch eine Gesellschaftsgruppe die Bühne, die durch Klugheit, Fleiß und vereinzelt etwas Skrupellosigkeit sukzessive ihre Macht ausbauen konnte, die Kaufleute.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Von  Ralph Manhalter