Newsticker
WHO erteilt Notfallzulassung für chinesischen Corona-Impfstoff von Sinopharm
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Wassersport: Surfen, wo andere einkaufen

Wassersport
30.08.2019

Surfen, wo andere einkaufen

Der Eindruck täuscht: Unser Autor hat sich bei den „Surf Days“ in der Glacis-Galerie eher neben dem Surfbrett bewegt als darauf. Zehn Tage macht die Anlage Station im Neu-Ulmer Einkaufszentrum.
Foto: Horst Hörger

In der Glacis-Galerie gibt es jetzt eine Anlage, auf der sich Wellenreiter austoben können. Unser Autor hat es getestet – von austoben kann aber keine Rede sein

Surfen, das weckt Sehnsüchte. Sonne, Strand, das azurblaue Meer, schöne, braun gebrannte Menschen, die der Natur trotzen und immer gut drauf sind. Ich bin nicht sonderlich braun und das mit der guten Laune ist spätestens vorbei, als es mich zum gefühlt zehnten Mal vom Brett wirft. „Du musst deinen Fuß nur leicht aufs hintere Teil des Bretts legen und dann aufsteigen“, sagt Joel Krupka, einer dieser braun gebrannten Surfer mit langen blonden Haaren. Ich nicke mit dem Kopf und wiederhole, was er gesagt hat, um vorzutäuschen, dass ich alles verstanden habe. Wenige Sekunden später liege ich wieder im sprudelnden Wasser der stehenden Welle, die seit Donnerstag für zehn Tage in der Neu-Ulmer Glacis-Galerie aufgebaut ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren