Startseite
Icon Pfeil nach unten
Illertissen
Icon Pfeil nach unten

Explosion in Vöhringen: Täter sprengen Geldautomaten der Raiffeisenbank

Vöhringen

Geldautomaten in Raiffeisenbank gesprengt: Täter sind auf der Flucht

    • |
    • |
    In Vöhringen sind zwei Geldautomaten gesprengt worden. Die Polizei sichert vor Ort Spuren.
    In Vöhringen sind zwei Geldautomaten gesprengt worden. Die Polizei sichert vor Ort Spuren. Foto: Wilhelm Schmid

    Zwei Geldautomaten der Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG sind am frühen Donnerstagmorgen (11. Juli) in Vöhringen im Landkreis Neu-Ulm gesprengt worden. Die Täter gelten weiterhin als flüchtig.

    Wie das Landeskriminalamt (LKA) Bayern mitteilte, ereignete sich die Tat gegen 3.07 Uhr in der Ulmer Straße. Die Ausgabeautomaten befanden sich demnach in einem Geschäftsgebäude. Durch die Wucht der Sprengung ist das Gebäude komplett entglast worden.

    Geldautomaten in Vöhringen gesprengt: Die Polizei bittet um Mithilfe

    Die wahrscheinlich vier Täter seien im Anschluss in einem dunklen Fahrzeug, vermutlich der Marke Mercedes, in Richtung der nahegelegenen A7 geflüchtet. Die Kriminalpolizei war am Morgen vor Ort eingetroffen, um Spuren zu sichern.

    Laut LKA ist die Automaten-Sprengung in Vöhringen schon der 15. Fall dieser Art in diesem Jahr in Bayern. Im Vorjahr waren es zur selben Zeit zehn. Ob es einen Zusammenhang mit anderen Taten gibt, sei Gegenstand der Ermittlungen. Zunächst war unklar, ob in Vöhringen Geld gestohlen wurde. Inzwischen aber steht laut einer LKA-Sprecherin fest, dass Geld entwendet wurde. Auch die Summe sei bekannt. Die aber wollen die Ermittler nicht nennen, um keinen Anreiz für Nachahmer zu bieten.

    Bank nach Geldautomaten-Sprengung in Vöhringen komplett zerstört

    Verletzt wurde niemand. Der angerichtete Schaden konnte bislang nicht beziffert werden, er sei aber „erheblich“. „Nichts Kleines, sondern etwas Größeres“, so die LKA-Sprecherin. Ein solches Schadensbild sei bei Automaten-Sprengungen aber nichts Ungewöhnliches. Das Ausmaß sei von Fall zu Fall unterschiedlich und abhängig vom Gebäude sowie dem Standort des oder der Automaten. 

    Die Ermittler des LKA bitten im Fall Vöhringen um Mithilfe und stellen folgende Fragen:

    • Wem sind in den Nachtstunden im Bereich der Ulmer Straße in Vöhringen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?
    • Wer hat im Vorfeld in der näheren Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Sprengung der Geldautomaten stehen könnten?
    • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zur Tat, den Tätern oder dem Fluchtfahrzeug geben?

    Hinweise nimmt das LKA unter der Telefonnummer 089/1212-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (AZ/krom)

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden