Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Krumbacher Autor Andreas Langer mit neuer Abenteuerreihe

Krumbach
25.11.2021

Krumbacher Autor Andreas Langer mit neuer Abenteuerreihe

"Schule der Schatten" heißt eine neue Abenteuerreihe im Programm des Münchner Kinder- und Jugendbuchverlags cbj. Autor ist Andreas Langer aus Krumbach.
Foto: Cbj, Penguin Random House

"Schule der Schatten - Die lautlosen Kämpfer" heißt der Auftaktband der neuen Abenteuerreihe von Andreas Langer. Um was es geht.

„Schule der Schatten“ heißt eine neue Abenteuerreihe im Programm des Münchner Kinder- und Jugendbuchverlags cbj. Autor ist der Krumbacher Andreas Langer.

Der dreifache Familienvater ist seit 2006 als Journalist für die Augsburger Allgemeine und ihre Heimatzeitungen tätig und hat auch für die Mittelschwäbischen Nachrichten zahlreiche Berichte, Porträts und Reportagen verfasst. Aktuell jedoch widmet er sich vorrangig dem literarischen Schreiben. „Schule der Schatten – Die lautlosen Kämpfer“ ist der Auftaktband einer neuen Abenteuerreihe für junge Leser und im Herbst-/Winterprogramm von cbj (Teil der weltgrößten Verlagsgruppe Penguin Random House) erschienen.

"Schule der Schatten": Es geht um vier Ninjaschüler

Inhaltlich dreht sich der Roman um vier junge Ninjaschüler, die in einer im Bergland versteckten Schule zu „Schatten“ ausgebildet werden: Zu lautlosen Geheimagenten, die sich unbemerkt hinter die Reihen der Feinde schleichen und wie Schatten mit der Umgebung verschmelzen können. Hauptperson Nori findet neue Freunde, doch nicht alle Schüler sind ihm wohlgesinnt. Und auch Zweifel suchen ihn immer wieder heim: Hat er tatsächlich das Zeug zum „Schatten“? Unversehens müssen er und seine Mitschüler zeigen, was in ihnen steckt. Und diesmal ist es keine Übung – diesmal geht es um Leben und Tod …

Illustriert ist der Roman von Ulla Mersmeyer, das Cover stammt von Alexander Kopainski, der mehrfach mit dem Deutschen Phantastik-Preis als bester Grafiker ausgezeichnet wurde. Der zweite Band der Reihe („Die schwimmende Festung“) erscheint im April 2022. (AZ)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.