Newsticker
Selenskyj bereitet Ukraine auf längeren Krieg vor
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Warum die Krumbacher Firma Lingl ins Insolvenzverfahren muss

Krumbach
07.10.2020

Warum die Krumbacher Firma Lingl ins Insolvenzverfahren muss

Die Krumbacher Firma Lingl hat Insolvenz beantragt.
Foto: Mathias Endres

Plus Lingl in Krumbach steckt in tiefen finanziellen Schwierigkeiten. Die zweite Insolvenz innerhalb weniger Jahre ist für Mitarbeiter und Gewerkschafter ein Schock. Wie es für die Beschäftigten bei Lingl Anlagenbau weitergeht.

Die Firma Lingl Anlagenbau und Verfahrenstechnik in Krumbach steckt offenbar in tiefen finanziellen Schwierigkeiten. Das Unternehmen stellte am Montag einen Insolvenzantrag beim zuständigen Amtsgericht, teilte zuerst die IG Metall mit. Lingl-Geschäftsführer, Alexander Kögel, habe die Beschäftigten und die Gewerkschaft am Dienstag über den Insolvenzantrag informiert. Auf diese Nachricht reagierten Mitarbeiter, Betriebsräte und die IG Metall geschockt. Doch Bürgermeister Fischer sieht noch Möglichkeiten, dass Lingl aus der Krise halbwegs glimpflich herausfindet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.