Newsticker

Bayreuther Festspiele finden in diesem Jahr nicht statt - erste deutsche Stadt will Maskenpflicht einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Malerei, Fotografie und experimentelle Kunst in Krumbach

Krumbach

21.11.2019

Malerei, Fotografie und experimentelle Kunst in Krumbach

Dominik Wiedmann hat bei der Krumbacher Kunstnacht schon wiederholt seine Werke gezeigt. Auch diesmal zeigt er wieder eine Auswahl.
Bild: Monika Leopold-Miller (Archivfoto)

Was bei der Krumbacher Kunstnacht am kommenden Samstag alles geboten ist. 

Die Krumbacher Kunstnacht ist Jahr für Jahr ein besonderer kultureller und gesellschaftlicher Höhepunkt gleichermaßen. Heuer findet sie am kommenden Samstag, 23. November statt. Von der klassischen Malerei bis hin zu experimenteller Kunst. Die folgende Übersicht zeigt auf, was am Samstag alles geboten ist.

1. Eröffnung der 13. Krumbacher Kunst- und Kulturnacht:

Am Samstag, 23. November, im historischen Rathaus, Marktplatz 1, bei Glogger & Partner. Beginn der Eröffnung: 16.30 Uhr. Begrüßung: Andreas Glogger, Grußwort: Bürgermeister Hubert Fischer, Einführung in die Kunstnacht: Sigurd Rakel, musikalische Umrahmung: Musikverein Krumbach (Abordnung).

Malerei, Fotografie und experimentelle Kunst in Krumbach

Ausstellung:

Falk von Schönfels „While waiting for the good news“. Gemälde in Acryl und Collage-Elementen und Fine Art Doodle Zeichnungen auf exquisiten Materialien. Von 18 bis 22 Uhr. Zusätzlich geöffnet am Sonntag, 24. November, von 13 bis 15.30 Uhr.

2. Es bewegt sich wieder:

Bernd Scheitter zeigt in Handarbeit gebaute Maschinen, Funktionsmodelle aus Messing, Aluminium und Stahl, angetrieben durch Pressluft. Es sind neue Modelle entstanden. Ort: Bierbrunnen, Mindelheimer Straße 11. Von 18 bis 22 Uhr.

3. Mit-Gefühl:

Gefühle bestimmen unseren Alltag, unsere Entscheidungen und unser Handeln. In der Tagesstätte für seelische Gesundheit im „Café Zott“, Mindelheimer Straße 20 werden dazu Bilder gezeigt. Von 18 bis 22 Uhr.

3. Karl-Heinz van Vügt:

Zum vierten Mal stellt der Günzburger Künstler in den Räumen der Tagesstätte für seelische Gesundheit im „Café Zott“ eine neue Auswahl seiner beeindruckenden Bilder vor. Seine Bilder sind in Öl und Acryl, er spielt mit Farben und Formen. Von 18 bis 22 Uhr.

3. Alfons Marsell:

Ebenfalls in der Tagesstätte für seelische Gesundheit im „Café Zott“ präsentiert in diesem Jahr erstmalig Alfons Marsell seine Tonskulpturen. Bei ihm fließen in den Ton oft andere Materialien ein: Holz, Metall, je nach dem momentanen Empfinden des Künstlers. Von 18 bis 22 Uhr.

4. Literatur-Kunst-Musik:

In der neuen Aula des Simpert-Kraemer-Gymnasiums, Jochnerstraße 30. Schüler kreativ: Die neue Aula des SKG wird an diesem Abend zum Erlebnisraum. Klassische Werke der Kammermusik treffen auf moderne Lyrik und begegnen Kunstwerken unterschiedlicher Gattungen. Ab 19 Uhr, Ausstellung und Bewirtung durch den Elternbeirat bereits ab 18 Uhr.

5. Kunststudio „Karussell“:

Es präsentiert in der TSV-Turnhalle beim Stadtsaal Werke der Schüler: Landschaften, Porträts, Stillleben sowie abstrakte Malerei und Modellierung. Von 18 bis 21 Uhr.

6. Edmund Schultze– Erinnerungan Afrika:

Der schwerhörige Maler lebt im Dominikus-Ringeisen-Werk in Ursberg. Er stellt Bilder von seiner Zeit in Afrika aus, wo er bei seinem Bruder lebte. Zu sehen ist die Ausstellung im Café „Nimm Platz“, Marktplatz 24, von 18 bis 21 Uhr. Außerdem spielt um 18.30 und um 20.30 Uhr in und vor dem Café die Trommler-Gruppe um Jürgen Langer. Die Ausstellung von Edmund Schultze ist zusätzlich am Sonntag von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

7. Gedichtbilder von Niklas Tauber:

Wie aus Gedichten Bilder werden und welche Geheimnisse sie verbergen zeigt Niklas Tauber im Gasthof Diem, Kirchenstraße 5, von 18 bis 22 Uhr.

8. Anne Menzel – Tragbare Kunst:

Die handgefertigten Schmuckstücke von Anne Menzel spielen mit besonderen Materialien und der Sehnsucht nach fremden Orten, sind opulent oder auch edel zurückhaltend. Die Künstlerin stellt in der Galerie am Wasserschloss, Karl-Mantel-Straße 24, aus, von 18 bis 22 Uhr. Die Galerie ist auch am Sonntag von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet.

9. Barbara Lindner – Erlebnis Lissabon:

Die Fotografin zeigt in einer Fotoausstellung der Vhs Sehenswürdigkeiten und schöne Motive in und der Umgebung von Lissabon, die sie während der Vhs-Studienfahrt mit der Kamera festhielt. Zu sehen im Bürgerhaus, Heinrich-Sinz-Straße 18, von 18 bis 22 Uhr. Die Ausstellung ist zusätzlich am Sonntag von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet.

9. Doris Graf – CityX:

Ich, Krumbach! „Wie siehst Du Krumbach? Deine Sicht auf die Stadt ist jetzt gefragt!“ Im Bürgerhaus, Vhs-Seminarraum, Heinrich-Sinz-Straße 18, von 18 bis 22 Uhr.

10. Sigurd Rakel – eigenARTig:

Neue und frühere Arbeiten des Künstlers in der Galerie Rakel, Lettenberg 15, von 18 bis 22 Uhr.

11. Static Motion Control – Malerei von Dominik Widmann:

Offenes Atelier – Bilder und Klänge von Vinyl in der ehemaligen Knöpflehalle, Am Kirchberg 11, bis 23 Uhr.

12. Kunst-Traum im Kunst-Raum:

Hier können Kinder nach Lust und Laune kunterbunt und rundherum traumhafte Kunstwerke schaffen. Also einfach vorbeikommen und los geht’s! Von 16 bis 18 Uhr im Mittelschwäbischen Heimatmuseum, Heinrich-Sinz-Straße 3 bis 5.

12. Alfred Hennings(1919 bis 2014) – Begegnungen:

Ausstellung anlässlich des 100. Geburtstags des Künstlers. Gezeigt werden Gemälde, Zeichnungen, Collagen, Druck- und Werbegrafiken von Alfred Hennings, der viele Jahre als Künstler und Kunstlehrer in Krumbach wirkte. Zu sehen im Mittelschwäbischen Heimatmuseum, Heinrich-Sinz-Straße 3 bis 5 von 18 bis 22 Uhr. Die Ausstellung ist auch am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

13. Christine-Elisabeth Gerstenkorn – Zwei Seiten, Gedanken inWort und Bild:

Die Besucher werden entführt in eine Welt aus Farben und Illusionen. Das bereitstehende Spendentöpfchen ist zugunsten der Renovierung der Apostelkirche. Im Hürbener Wasserschloss, Karl-Mantel-Straße 51, von 18 bis 22 Uhr. Die Ausstellung ist auch am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

14. Lutz-Volker Spies – Metamorphosen Neon:

Alte Motive in neuem Licht. Gedruckt in Neonfarben auf leicht gewelltem Stoff, strahlen die Motive eine eigentümliche Brillanz aus. Im ehemaligen Restaurant Scheppach, Schlachthausstraße 2, Westeingang, von 18 bis 22 Uhr.

15. Kirchenkonzert: Mit dem Blechbläser-Ensemble „Classic-Sound“ und Michael Dolp (Orgel). Spenden zugunsten der Musiker. In der Stadtpfarrkirche St. Michael, Franz-Aletsee-Straße 12, um 20 Uhr.

15. Abschlusskonzert:

Sonderaktion zur Kunst- und Kulturnacht. An der neu renovierten Orgel: Michael Dolp und Jochen Schwarzmann (Klarinette). Spenden zugunsten der Orgelrenovierung. In der Stadtpfarrkirche St. Michael, Franz-Aletsee-Straße 12, um 22.30 Uhr.

1. bis 15. Außen vor – Wabato Movement (Andreas Birkner):

Der Künstler nimmt sich die Stadt von außen vor. Die Wege und Plätze zwischen den einzelnen Stationen werden zum Spielplatz. Von 18 bis 22 Uhr an verschiedenen Orten entlang der Route. (zg)

Weitere Informationen zur Kunstnacht finden Sie hier:

Durch Krumbach bummeln und die Kunst genießen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren