Startseite
Icon Pfeil nach unten
Krumbach
Icon Pfeil nach unten

Deisenhausen: In Deisenhausen steht das Wasser noch immer

Deisenhausen

In Deisenhausen steht das Wasser noch immer

    • |
    In Deisenhausen hat das Hochwasser der Günz große Bereiche des Ortes überschwemmt.
    In Deisenhausen hat das Hochwasser der Günz große Bereiche des Ortes überschwemmt. Foto: Mario Obeser

    In Deisenhausen zeigt sich am Sonntagnachmittag die verheerende Wirkung des Hochwassers. "Es sind Existenzen zerstört", sagte Bürgermeister Bernd Langbauer. In manchen Betrieben sei das Wasser bis zu 1,40 Meter hoch gestanden, erläutert er. "Das erste Chaos ist vorbei, was rauskommt, sieht man mit Erschütterung", ergänzt er. 

    In Deisenhausen hofft man, am Montag mit den Aufräumarbeiten beginnen zu können. Am Samstagabend wurden hier rund 30 Haushalte evakuiert. Bürger und Bürgerinnen, die bei Verwandten und Freunden, aber auch im Notlager in der alten Schule sind, konnten bislang nicht in ihre Häuser zurückkehren. Das Wasser stehe noch immer 40 Zentimeter hoch. Teilweise konnten die Bürger die Häuser noch selbst verlassen, teilweise kamen große Bulldogs zum Einsatz, da die Zufahrt nicht mehr passierbar war. Überspült waren außerdem beide Günzbrücken im Ort. Noch nicht freigegeben ist die Staatsstraße 2019, die teilweise unterspült wurde. In der Nacht zum Samstag wurde in Oberbleichen ein Damm aufgeschüttet.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden