Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Porträt: Jazzpianist Fred Hersch: Meditationen am Piano

Porträt
11.01.2022

Jazzpianist Fred Hersch: Meditationen am Piano

Immer mit geschlossenen Augen am Instrument: der Jazzpianist Fred Hersch.
Foto: Martin Zeman

Plus Jazzpianist Fred Hersch lässt die Dinge auf sich zukommen – auch auf seinem neuen Album „Breath by Breath“. Seine Unabhängigkeit von Stilen und Genres hat er sich hart erkämpft.

Es ist eine Allianz, die im ersten Moment verblüfft: Igor Levit, seines Zeichens selbst gefeierter Klassik-Pianist, ist einer der größten Fans von Fred Hersch. Als ihm dieser vor Jahren begegnete, veränderte sich sein Gefühl für das Instrument von Grund auf. „Ich war Ende 20 und dachte, ich habe in meinem Leben noch keinen Ton so gespielt wie er“, schwärmte Igor Levit kürzlich gegenüber dem Bayerischen Rundfunk. Fred Hersch habe ihm die Furcht vor all den unbekannten, fremden, steinigen Wegen genommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.