1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die Strandbäder in St. Alban und Riederau werden kostenlos

Dießen

26.03.2019

Die Strandbäder in St. Alban und Riederau werden kostenlos

Die Strandbäder in St. Alban und Riederau werden ab der neuen Saison für Besucher kostenlos. Das Floß wird allerdings abgebaut.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Jetzt herrscht Klarheit: Die Freibäder in St. Alban und Riederau werden ab der neuen Saison frei zugängliche Badestellen. Damit geht die Gemeinde Haftungsfragen aus dem Weg.

In den vergangenen Monaten hatte das Thema die Bürger, die Verwaltung sowie Bürgermeister und Marktgemeinderat beschäftigt. Wie kann die Kommune Haftungsfragen aus dem Weg gehen? In einem ersten Schritt für Hunderte Schlüssel einkassiert, mit denen Bürger zu jeder Zeit ins Freibad konnten. Es gründete sich sogar eine Bürgerinitiative (Lesen Sie dazu auch: Die Bürgerinitiative beantragt einen freien Seezugang ).

"Öffentliche Badestelle" oder "Naturbad" - diese Frage galt es zu klären. Bei der ersten Variante können die Besucher zu jeder Zeit auf das Gelände, es gibt keine Vergnügungseinrichtungen wie Floß oder Rutsche. Bei der zweiten Variante wird Eintritt erhoben, es muss aber eine ständige Aufsicht vorhanden sein.
Am Montagabend sprach sich der Marktgemeinderat einstimmig für das Modell "öffentliche Badestelle aus". Diese Variante hatte auch Bürgermeister Herbert Kirsch forciert. Lesen Sie dazu auch: Strandbad-Streit: Kirsch will einen freien Zugang zum See
Heißt konkret: Ab der neuen Saison sind die Strandbäder in St. Alban und Riederau frei zugänglich (zwischen 6 und 22 Uhr). Besucher müssen keinen Eintritt bezahlen. Allerdings wird der Gemeinderat demnächst noch eine Badeverordnung erlassen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren