Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Maibaum: Fünf-Meter-Stumpf als Traditionsrest

Maibaum
24.01.2012

Fünf-Meter-Stumpf als Traditionsrest

Andreas Huber, der Vorsitzende des Trachtenvereins, und Jürgen Zirch schraubten gestern Nachmittag noch eine erklärende Tafel an den Dießener Maibaumstumpf.
3 Bilder
Andreas Huber, der Vorsitzende des Trachtenvereins, und Jürgen Zirch schraubten gestern Nachmittag noch eine erklärende Tafel an den Dießener Maibaumstumpf.

Trachtler bauen Brauchtumssymbol nur unter Protest ab

Dießen Statt eines 30 Meter hohen Maibaums „ziert“ seit Samstagvormittag ein fünf Meter hoher weiß-blauer Baumstumpf die Dießener Ortsmitte. Nachdem der Maibaum aus Haftungsgründen umgelegt worden und zersägt worden war, stellten die Dießener Trachtler einen Fünf-Meter-Rest wieder auf. Am Montagnachmittag brachten sie noch eine Tafel an, um ihren Unmut zu artikulieren, ihren Unmut darüber, wie es der frühere Vereinschef Sepp Kaindl formuliert, „dass die Traditionspflege durch den Behördenkram immer schwieriger wird“. Apropos Bürokratie: Die jetzt noch vorhandene Resthöhe von fünf Metern ist nicht zufällig gewählt, sondern orientiert sich zentimetergenau an den rechtlichen Vorschriften. „Bis zu fünf Metern braucht man keine baurechtliche Genehmigung“, weiß Kaindl.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.