Newsticker
Tote und Verletzte nach Raketenangriff auf ukrainisches Einkaufszentrum
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Allgäu: Handwerkskammer: „Wir dürfen die Welt nicht komplett anhalten“

Allgäu
15.04.2020

Handwerkskammer: „Wir dürfen die Welt nicht komplett anhalten“

Auch für das Handwerk sind wegen der Corona-Krise schwere Zeiten angebrochen. Jetzt gelte es, zusammenzuhalten und gute Ideen zu entwickeln, sagt der schwäbische Kammerpräsident Hans-Peter Rauch.
2 Bilder
Auch für das Handwerk sind wegen der Corona-Krise schwere Zeiten angebrochen. Jetzt gelte es, zusammenzuhalten und gute Ideen zu entwickeln, sagt der schwäbische Kammerpräsident Hans-Peter Rauch.
Foto: David Ebener, dpa

Plus Handwerkskammer-Präsident Rauch spricht im Interview über steigende Wertschätzung in der Gesellschaft, Ängste von Kunden und die Zeit nach der Corona-Krise.

In diesen schwierigen Zeiten wächst die Wertschätzung für die Arbeit der Handwerker: Es werde jetzt nicht mehr alles als selbstverständlich angesehen, sagte der schwäbische Handwerkspräsident Hans-Peter Rauch (Waltenhofen) im Interview mit unserer Zeitung. Er schilderte auch, wie Handwerker auf Baustellen mit der Angst der Kunden vor einer Infektion umgehen. Wenn jetzt Arbeiten verschoben werden müssen, „wird sich nach der Krise viel Arbeit ballen“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.