1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ein Abend mit Pippi, Wickie und tollen Stimmen

Weinfest

24.10.2019

Ein Abend mit Pippi, Wickie und tollen Stimmen

Die Sänger waren eher skeptisch, das Publikum hingegen begeistert: Beim Medley von Liedern aus bekannten und beliebten Zeichentrick- und Kinderfilmen verwandelten sich die Mitglieder des Dirlewanger Männerchors in die jeweiligen Protagonisten. Erkennen Sie diese Serie über einen Wikinger-Jungen?
2 Bilder
Die Sänger waren eher skeptisch, das Publikum hingegen begeistert: Beim Medley von Liedern aus bekannten und beliebten Zeichentrick- und Kinderfilmen verwandelten sich die Mitglieder des Dirlewanger Männerchors in die jeweiligen Protagonisten. Erkennen Sie diese Serie über einen Wikinger-Jungen?

Der Männerchor Dirlewang und seine zwei Gastchöre bieten eine kurzweilige Veranstaltung

„Fang das Licht von einem Tag voll Sonnenschein. Halt es fest, schließ’ es in deinem Herzen ein. Heb’ es auf und wenn du einmal traurig bist, dann vergiss nicht, dass irgendwo noch Sonne ist.“ Es war ein Moment, in dem es im Saal ganz still wurde, als Karel Gott (Helmut Gaspar) und Darinka (Maria Hoffmann) dieses unvergessliche Duett sangen. Der Männerchor Dirlewang hatte zum traditionellen Weinfest eingeladen und gedachte mit diesem Lied dem jüngst gestorbenen tschechischen Tenor und Schlagersänger Karel Gott.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Chorleiter Robert Hoffmann hatte aber noch eine andere Idee, dem die Sänger zu Beginn eher skeptisch zugestimmt hatten, beim Publikum jedoch sehr gut ankam. Das von Robert Hoffmann arrangierte Medley bekannter Lieder aus sehr beliebten Zeichentrick- und Kinderfilmen machte viel Spaß. Da setzte sich Friedrich Schliesser eine Pippi-Langstrumpf-Perücke auf und bei „Wickie“ waren es die Helme der „starken Männer“, die für gute Stimmung sorgten. Fehlen durfte natürlich nicht Karl Gotts „Biene Maja“ und die Musik zu „Captain Future“.

Ganz nach dem Motto aus der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauß, in dem Graf Orlofsky singt: „Ich lade gern mir Gäste ein“, hatten die Sänger des Männerchors Dirlewang mit ihrem Vorsitzenden Christian Zoller auch zwei Gastchöre eingeladen. Gerne kamen das Günztaler Vocalensemble unter der Leitung von Christel Holdenried und der Männergesangverein Ottobeuren mit ihrer Dirigentin Sabine Unger. Die bunte Mischung der Lieder machte die Veranstaltung in der herbstlich geschmückten Mehrzweckhalle der Volksschule zu einem heiteren Abend voller musikalischer Emotionen und seligem Weingefühl.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Aufforderung „Brüder lasst uns lustig sein“, führte zum „Rheinglaube“ und natürlich zur „Weinkönigin“. Die „Freude am Leben“ war deutlich spürbar. Da wurde „Auf Euer Wohl“ zugeprostet, ließen die „Capri-Fischer“ den Fang des Tages einfahren und bewunderten die „Sterne über Amalfi“. Dieses Lied, von Otto Groll als Chorlied arrangiert, stammt aus dem 1935 gedrehten Film „Vergiss mein nicht“, gesungen von Benjamino Gigli. Es war ein wahrhaft „schöner Tag“ mit dem alten schottischen „Amazing Grace“. Und wenn das Günztaler Vocalensemble ein Hohelied auf den Mann sang, dann war die Sache perfekt. Denn: „Männer mag man eben … wir sind die Krone der Schöpfung, ja, das steht wohl außer Frage. Wir … werden zwar niemals schwanger, doch trotzdem wächst der Bauch uns, denn wir trinken gerne Bier, ja – Männer sind wir!“

Dass Singen jung hält, bewies die Ehrung zweier Sänger des Dirlewanger Männerchors, die seit 25 beziehungsweise 40 Jahren dabei sind. Ein Muss zum Abschluss in Dirlewang ist das Lied „Bajazzo“, bei dem die Gäste gerne einstimmen. Doch damit war der Abend noch lange nicht zu Ende. Schließlich sorgte die Band „Firedance“ für gute Stimmung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren