1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Ein ganz besonderer „Triumph-Zug“

Alte Motorräder

04.06.2018

Ein ganz besonderer „Triumph-Zug“

Copy%20of%20IMG_0312.tif
2 Bilder
Über 100 Biker und ihre historischen Maschinen der Marke Triumph bevölkerten den Marienplatz in Mindelheim bevor sie zur Entdeckungstour durchs Unterallgäu aufbrachen.
Bild: Franz Issing

Beim Biker-Treffen in Mindelheim gerieten nicht nur die Besitzer der Maschinen ins Schwärmen

Lautstarkes Geknatter auf dem Marienplatz. Benzinduft waberte durch Mindelheims „Gute Stube“. Dort starteten in aller Herrgottsfrühe 103 Motorradfahrer zu einer Entdeckungstour durch das schöne Unterallgäu mit seinen vielen kulturellen Schätzen. Sie legten unter anderem Stopps ein an der Basilika in Ottobeuren und beim Fuggerschloss in Kirchheim. Organisiert wurde das Jahrestreffen der „Interessengemeinschaft - Triumph Werke Nürnberg“ (TWN) von Johannes Hölzle, dem „Frontmann“ der Mindelheimer „Freunde alter Motorfahrzeuge“, der selbst leidenschaftlicher Sammler von alten Bikes der Marke Triumph ist.

Schätze von anno dazumal

Für gut eine halbe Stunde parkten auf dem Marienplatz Schätze von anno dazumal. Da sah man Triumph-Maschinen der Baujahre 1934 bis 1958 und von 125 bis 500 Kubikzentimeter und traf „Piloten“ aus Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und Österreich.

Hingucker waren zahlreiche Vorkriegsmodelle, von denen der Lack noch lange nicht ab ist. Auch die einst massenhaft produzierten und meist verkauften Zweiräder vom Typ „BDG 2050 K“ waren in allen Variationen vertreten. Und wer es nicht weiß. Das D steht bei diesen Modellen für Doppelkolben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Ein Glück, dass wir in Mindelheim mit Johannes Hölzle einen versierten Organisator gefunden haben, denn das ist gar nicht so leicht“ freute sich TWM-Präsident Volker Koch aus Dachau, und schwang sich auf sein knallrotes Motorrad vom Typ S-350 von 1938, während seine Frau ein 1953 produziertes Postgespann lenkte.

Vom Vater geerbt

Mit von der Partie war auch Kochs Neffe mit einem Bike vom Typ „B 200“. Bei der Tour durch das Unterallgäu war auch für Helmut Brix aus Freiberg der Weg das Ziel. „Nach meiner Bundeswehrzeit hat mich das Motorradfahren nicht mehr losgelassen“ erzählt er. Sein aus dem Jahre 1946 stammendes Wehrmachtsgefährt hat der 77-Jährige von seinem Vater geerbt. „Der hat es 1948 einem Bäckermeister abgekauft“ erinnert sich Brix und informiert, dass solch ein Zweirad nach dem Krieg nur auf Bezugschein zu haben war.

Barbara Lindner aus Lengau in Österreich fährt auf einem Motorrad vom Typ B 204 vor, das im Jahr 1939 gebaut wurde. „Eine Freundin hat mir den Oldtimer-Motorradsport schmackhaft gemacht“, verrät sie und schwärmt von ihrem Fahrzeug als einer „echten Rarität“. „Mein Vorkriegsmodell lässt sich am Tank schalten, während die Hebel der meisten Zweirad-Oldies mit dem Fuß bewegt werden müssen“.

Was Altes zum Laufen bringen

Georg Stefka aus Nürnberg hat schon als junger Mann gerne an Motorrädern geschraubt und hat auch schon mal das eine oder andere Gefährt frisiert. Für ihn ist es wichtig, dass er bei den „Triumph-Biker-Treffen“ alte Bekannte trifft und neue kennen lernt. „Leute halt, die etwas Altes zum Laufen bringen“. Und was Stefka noch an solchen Touren schätzt. „Man kommt an Ersatzteile, die im Handel oder im Internet einfach nicht mehr zu haben sind“.

Pierre van Zanen und seine Frau Hildegard aus dem holländischen Leiden sehen das genau so. Sie haben ihren Triumph-Roller, eine „Contessa“ auf einen Anhänger geladen und sind mit dem Auto aus Holland in Richtung Mindelheim gestartet. Seit 30 Jahren fehlen sie auf keinem Bikertreffen der Nürnberger Motorradschmiede. Alte Bekannte und Gleichgesinnte wiederzusehen, macht uns immer wieder großen Spaß“, versichert das Ehepaar.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20rotary.tif
Mindelheim

Rotary in Mindelheim als Brückenbauer

ad__galaxy-tab-a-10--summer@940x235.jpg

Sommerpaket

Digitale Zeitung inkl. gratis Tablet. Mit unserem Sommerpaket haben Sie
Ihre Heimat im Handgepäck dabei. Buchbar nur bis 30. August!

Jetzt Sommerpaket bestellen!