1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Armenische Klänge in Reutti

Konzert

10.07.2019

Armenische Klänge in Reutti

Das Luys Quintett zeigte bei ihrem Auftritt in der Reuttier Kirche einen beeindruckenden Tonumfang.
Bild: Matthias Hoffmann

Zur Eröffnung der Sommerlichen Ulmer Musiktage begeistert das Luys Quintett in der Kirche St. Margaretha die Besucher

Das international erfolgreiche Luys Quintett aus Armenien gastierte zur Eröffnung der 35. Sommerlichen Ulmer Musiktage am Samstag in der altehrwürdigen Kirche St. Margaretha Reutti. Mit ihren im Nationalstil gehaltenen Gesängen berührte die seit 20 Jahren überall auf der Welt konzertierende A-cappella-Formation die Besucher in der gut besuchten, von Festivalleiter Christoph Denoix passend ausgewählten Location.

Zu Herz und Seele sprachen die teilweise bis aus dem frühen Mittelalter stammenden liturgischen Gesänge, die den ersten Teil des Konzerts bildeten. Darunter waren zahlreiche kunstfertig im romantischen Stil von Komitas Vardapet mit neuen mehrstimmigen Sätzen versehen. Komitas hat den Genozid an den Armeniern im Zweiten Weltkrieg überlebt und war Priester, Komponist, Sänger, Chormusiker, Musikpädagoge, Musikethnologe und Musikwissenschaftler. Er gilt heute allgemein als Begründer der modernen klassischen Musik Armeniens. Musiktherapeutisch seit Jahrhunderten eingesetzte Musik bestimmte die eindrucksvollen Momente, bevor nach der Pause Volkslieder mit orientalischen Rhythmen und Harmonien das Publikum in ihren Bann zog.

Die erste Solistin und Leiterin des Ensembles, Hasmik Baghadasaryan, die eine der Abteilungsleiterinnen im nationalen Komitas-Museum Erewan ist, brachte humorvoll das Publikum zum freudigen Mitsingen. Die Bandbreite der vokalen Farben und der enorme Tonumfang der fünf Sängerinnen begeisterte, und als Denoix am Ende zu einer Begegnung mit den Künstlerinnen in die Bürgerstuben einlud, war der Saal voll. In der Region lebende Armenier und Einheimische kamen miteinander und mit den Sängerinnen ins Gespräch – und ein Ulmer Arzt meinte beispielsweise, er habe noch nie eine solche spontane kulturelle Begegnung erlebt. (az)

Die Sommerlichen Ulmer Musiktage werden fortgesetzt mit Vox Humana am Freitag, 12. Juli, um 19 Uhr im Ulmer Museum sowie mit einem Liederabend am Samstag, 13. Juli, im Haus der Museumsgesellschaft Ulm.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren