Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Pfuhl: So war die Obsternte im Landkreis Neu-Ulm

Pfuhl
29.08.2020

So war die Obsternte im Landkreis Neu-Ulm

Ein Bild aus der Zeit vor Corona: Kreisgartenfachberater Rudolf Siehler in Aktion bei der Baumveredelung mit Pfuhler Hobby-Obstanbauern.
Foto: Inge Pflüger (Archivfoto)

Plus Viele gute Früchte, aber auch Sonnenbrand und Fäule gibt es bei der diesjährigen Obsternte: Ein Experte erklärt, warum die Unterschiede groß sind.

In diesem Jahr fällt die Obsternte im Landkreis Neu-Ulm durchschnittlich besser aus als im vergangenen Jahr. „Wir können zufrieden sein“, lautet jedenfalls die Vorhersage des Kreisgartenfachberaters Rudolf Siehler vom Landratsamt Neu-Ulm. Marianne Mayer ergänzt gegenüber unserer Redaktion: „Wir haben ganz unterschiedliche Erträge“. Gemeinsam mit ihrem Mann Johannes, der langjähriger Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Pfuhl-Offenhausen ist, befasst sie sich seit Jahrzehnten mit dem Obstanbau, speziell in Pfuhl und der Region bis Weißenhorn.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.