Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Senden: Senden ist nun offiziell eine faire Stadt

Senden
09.04.2019

Senden ist nun offiziell eine faire Stadt

Vertreter der Steuerungsgruppe mit Bürgermeister Raphael Bögge (Mitte) und rechts daneben Ehrenbotschafter Manfred Holz, der das Zertifikat übergab. Links steht die Eine-Welt-Promoterin für Schwaben Henriette Seydel.
Foto: ahoi

In einem Feierakt wird die Urkunde überreicht. Die Verantwortlichen wollen zeitnah weitere Projekte durchführen.

Nun steht es ganz offiziell auf der Urkunde, die die Kommune am Samstag erhielt: Senden ist Fair-Trade-Stadt. Fair-Trade-Ehrenbotschafter Manfred Holz übergab das Dokument bei einer Feierstunde an Vertreter aus Stadt und Bürgerschaft. Die Verantwortlichen waren sich einig: Nach der erfolgreichen Bewerbung als Fair-Trade-Town muss es mit den fairen Aktivitäten weitergehen. Nur ein halbes Jahr liegt zwischen dem Antrag auf Bewerbung als Fair-Trade-Stadt und der Verleihung des Titels: Ende September hatte der Stadtrat beschlossen, dass sich die Kommune um das Zertifikat bemühen soll, das vom Kölner Verein „Transfair“ vergeben wird. Jetzt ist Senden die 594. deutsche Stadt, die die Auszeichnung bekommt, erklärte Ehrenbotschafter Martin Holz in seiner Laudatio.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.