Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Betrug mit Corona-Soforthilfen: Ulmer Gastronom sitzt in U-Haft

Ulm
09.04.2021

Betrug mit Corona-Soforthilfen: Ulmer Gastronom sitzt in U-Haft

30 Kräfte von Zoll und Polizei suchten in der Ulmer Innenstadt Geschäfts- und Privaträume.
Foto: Kaya (Symbolbild)

Ein Ulmer Gastronom sowie eine Mitarbeiterin sitzen in U-Haft. Ihnen wird vorgeworfen, Corona-Soforthilfen samt Kurzarbeitergeld unterschlagen zu haben.

Ein Ulmer Gastronom sowie eine Mitarbeiterin sitzen nach Durchsuchungen am Donnerstagvormittag jetzt in Untersuchungshaft. Es bestehe nicht nur Fluchtgefahr, so der Ulmer Zoll und die Polizei in einer Mitteilung am Freitagmorgen. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, unter anderem Corona-Soforthilfen samt Kurzarbeitergeld in Höhe von 115.000 Euro zu Unrecht bezogen zu haben.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren