Newsticker
Russland besetzt offenbar Stadt Sjewjerodonezk vollständig
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Die Geschichten von Nazi-Opfern aus Ulm und Vöhringen

Ulm
26.01.2019

Die Geschichten von Nazi-Opfern aus Ulm und Vöhringen

Die Geschichte des Vöhringer Geigers Albert Eckstein und seiner Familie steht im Zentrum einer Gedenkveranstaltung in Ulm.
Foto: Ursula Katharina Balken (Repro/Archiv)

Ulmer und Neu-Ulmer erinnern an Nazi-Opfer, die aus der Region stammten. Dabei werden unveröffentlichte Briefe vorgelesen.

Die Ecksteins waren eine bekannte Musikerfamilie in Vöhringen, Siegfried Mann ein angesehener Rechtsanwalt und liberaler Stadtrat in Ulm. Um die Geschichten beider Familien dreht sich der Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus am Sonntag, 27. Januar. Am Nachmittag und am Abend finden drei Veranstaltungen statt – in der KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg, auf dem Neu-Ulmer Friedhof und im Stadthaus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.