Newsticker
Corona-Fallzahlen gehen weiter zurück – Inzidenz bei 15,5
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Ulmer Rabbiner wird mehrmals pro Woche beschimpft

Ulm
23.05.2021

Ulmer Rabbiner wird mehrmals pro Woche beschimpft

liefe
Foto: Alexander Kaya

Plus Shneur Trebnik, der Rabbiner der Synagoge auf dem Ulmer Weinhof, ist in jüngster Zeit vermehrt Antisemitismus ausgesetzt. Am Pfingstsonntag wurde Anti-Israel Propaganda in Ulm verteilt.

Es passiert Shneur Trebnik häufig. Doch "Scheiß Jude" und andere verbale antisemitische Angriffe musste sich der 45-jährige Rabbiner in den vergangenen vier Wochen öfter anhören als in den vergangenen zwei Dekaden zuvor. Nicht in den vergangenen zehn, zwölf Tagen – seitdem der Konflikt in Israel eskalierte –, sondern schon in den Wochen zuvor.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.